Messerscheide für Dick-Messer
Von Revierwerker am 21. Januar 2019

Hallo Geartester,

Jeder, der ein Messer der Firma Dick verwendet, kennt vielleicht dieses Problem, dass einfach eine Messerscheide fehlt. Deswegen schreibe ich diesen Bericht, um das einzige Manko, das ein Dick Messer hat zu beseitigen. Die mitgelieferte Messerscheide ist meiner Meinung nach wirklich nur für den Transportschutz vom Kauf bis nach Hause. Sie ist zwar aus Kunststoff aber so schmal, dass man sie nicht ordentlich reinigen kann, dadurch flog dieses Objekt, nach dem ersten Aufbrechen direkt in die Tonne. Also musste etwas Neues und Praktisches her. So kam ich auf diese Variante. Der ein oder andere kennt diese Variante vielleicht schon trotzdem hoffe ich, dem ein oder anderem mit diesem Bericht weiterzuhelfen.

Das einzige was ihr zum Bau dieser Messerscheide benötigt, ist Kreppband, Gaffer oder ein anderes beliebiges Klebeband und 3 Blätter Zewa bzw. Küchenrolle. Um den Klingenschutz herzustellen, faltet man die drei Blätter übereinander, dann nochmal in der Mitte, das man ein längliches Quadrat erhält. In dieses legt man nun mittig das Messer ein und wickelt das Küchenkrepp um die Klinge. Wenn das ganze Zewa um die Klinge gewickelt ist, dreht man das Ganze noch ein Stück weiter, um es stramm zu bekommen. Dann muss das Ganze nur noch mit einem beliebigen Klebeband umwickelt werden und fertig ist der Klingenschutz. Das Messer fällt auch nicht beim Überkopfhalten aus der Scheide und hält gut in dieser. Des Weiteren kann es nach dem Aufbrechen einfach zurück in das Zewa gesteckt werden und so im Rucksack oder Hosentasche verschwinden ohne die Gefahr, dass man sich schneidet. Der Klingenschutz, welcher logischer Weise dann mit Schweiß verschmiert ist, kann einfach in die Mülltonne wandern und eine Neue angefertigt werden. Wenn man es einmal gemacht hat, geht es sehr flott von der Hand.

Ich wünsche euch allen Waidmannsheil und viel Spaß beim Nachbauen, wenn Fragen sind einfach in die Kommentare damit.


Revierwerker
Enthusiast

Kommentare

Franz Baumann

Ja, das hat mich auch richtig genervt. Zum einen, weil viele tolle Messer, gerade aus den USA, zu einem ganz anderen Zweck verwendet werden, als ich es mache. Ich skinne nicht von außen, sondern breche auf, schneide Schloß und auch Brustbein auf. Zum anderen, weil ich die 13 cm Ausbeinmesser im Revier verwende. Ich habe nun eine Lederscheide in Auftrag gegeben. Soll demänchst kommen.

Max

Nicht teuer, kein Gebastel, deutlich praktischer und stabiler und leicht zu reinigen:
https://www.amazon.de/Messerscheide-hyienisch-Scheide-Metzger-Messerk%C3%B6cher/dp/B00QHGU1OG

Ebbemichel

Guter Tipp Dankeschön,

Ich mache es mir noch etwas einfacher.
Nehme die Papprolle einer Küchenrolle und stecke die 2 Messer (Gekrösemesser und normales Messer) je von einer Seite in die Papprolle.
Auf der Papprolle sind immer noch ca 5. Küchentücher für eine eventuelle Reinigung der Messer .
Das nimmt nicht viel Platz im Rucksack ein und ist relativ sicher.

Horrido euer ebbemichel

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren