Saufänger/ Hirschfänger Luxus von Parforce
Von Jagderfinder am 19. Januar 2019

Moin liebe GearTester und Herzlich Willkommen zu meinem neuesten Test.

Den Saufänger habe ich von der Firma Frankonia freundlicherweise zur Verfügung gestellt bekommen. Wie auch bei allen anderen Kooperationen, stelle ich keine Produkte vor, die ich nicht selbst kaufen würde.

Verarbeitung und erster Eindruck

Die Materialanmutung, speziell vom Messer mit Hirschhorngriff und der 3mm-dicken Lederscheide macht einen soliden Eindruck.

Die Schneide ist aus rostfreiem 440C Stahl und  wird im Heft weitergeführt, sodass eine hohe Stabilität gegeben ist.

Die Lederscheide ist aus einem stabilen Leder mit großen Druckknöpfen, die auch verdreckt schließen.


Das Gewinde ist grob und kräftig dimensioniert, sodass auch dieser Verbindung eine Verschmutzung aus dem Jagdbetrieb nur wenig anhaben kann.

Die Parierstange ist komplett aus Bambus gefertigt und hat daher die typischen langen Längsfasern, die man sich mitunter auch mal in die zarten Hundeführer-Hände einfangen kann...:)

Praxis:

Leider konnte ich mit Schneide und Parierstange kein Wild erlegen, da ich damit bisher wenig Erfahrung hatte. Das Abfangen mit dem Messer funktioniert gut, sicher und zügig.

Bisher konnte ich 5 kranke Sauen von 20-60kg damit abfangen.

Fazit:

Wer eine Saufeder und ein starkes Abfangmesser sucht, ist mit der Parforce Saufeder sicherlich gut und universell aufgestellt.

Derzeit wurde diese von 315€ auf 199€ heruntergesetzt:

https://www.frankonia.de/p/parforce/saufeder-hirschf%C3%A4nger-luxus/184083

Vielen Dank für´s Lesen und Weidmannsheil in der neuen Saison,


Euer Jagderfinder

Jagderfinder
Spezialist

Kommentare