Tatonka Fischerstuhl / Sitzrucksack/ Rucksackhocker
Von Katharina M. Longrange am 1. Januar 2019

Moin liebe Geartester, 

seit Jahren mein treuer Begleiter für den Winter, das ist doch einen Bericht wert. 

Ich wollte gerne einen Rucksack in den ich einiges reinpacken kann (im Winter kommt irgendwie gerade für die Drückjagd einiges zusammen neben erste Hilfe Set, Bergegurt, Verpflegung, Fernglas, Mütze und und und). 

Allerdings wollte ich den Rucksack gerne kombiniert mit einem Stuhl, da ich dies als sehr praktisch (gerade für Drückjagden) empfinde. Nach längerer Suche stieß ich auf den Fischerstuhl von Tatonka den ich für 69,90€ bei Askari erwarb. (Maße etwa 45x25x15cm)

Er verfügt über

- eine sehr große Haupttasche, welche abdeckbar ist durch den Tatonka- Latz oben. Dadurch ist auch Regen kein Problem. Und es passt wirklich eine ganze Menge in das Fach. 

- ein mittelgroßes Fach mit kleineren Fächern ideal für Messer, Lampe und Co. 

- Ein kleines Fach ganz vorn

- 2 Seitentaschen (Ideal für Flaschen, Einliterflaschen passen dort auch sehr bequem rein. Auf dem Bild ist eine 500ml Flasche drin, die ja fast verschwindet)

Der Rucksack lässt sich auch recht bequem tragen und auch wirklich bequem sitzen! 

Wie man auf dem Bild sieht, kommt man, auch wenn man auf dem Rucksack drauf sitzt, auch super an alle Taschen heran. Das empfinde ich als einen großen Vorteil.  Wie ihr seht, habe ich allerdings den Alurahmen mit Klebeband beklebt. Da dies doch recht laut ist, wenn man beim Tragen zum Beispiel mit der Waffe dagegenstößt. 

Womit wir auch beim für mich einigen kleinen "Manko" des Rucksacks wären. Das Material ist zwar wasserabweisend leider hat es aber ein Material, welches nicht ganz so leise ist. Mich stört es soweit nicht, schließlich krame ich nicht während der ganzen Jagd im Rucksack herum, aber ein kleiner Negativpunkt ist es dennoch. 

Alles in allem, bin ich aber super zufrieden und kann bei dieser Preis-Leistung wirklich nur einen großen Daumen hoch verteilen. 

Kommentare