Dreibein Zielstock PRIMOS TRIGGER STICK GEN 3
Von Dreispross Kanal am 19. November 2018


Ich habe schon mehrere Berichte über Zielstöcke verfasst. Es gibt so viele verschiedene Produkte mit ganz unterschiedlichen Konzepten.

Primos Trigger Stick Gen 2 lang
Primos Trigger Stick Gen 3 lang

Dabei hat mich von Anfang an das PRIMOS-Konzept des einhändigen, stufenlosen Aufbaus gefallen. Den ersten PRIMOS erhielt ich damals von der Firma JAGDFUX als Testprodukt zur Verfügung gestellt. Leider trat bei der 1.Generation ein Defekt auf. Ein Teleskopbein ließ sich nicht mehr einfahren.

Dann erhielt ich die 2.Generation des Primos Trigger Stick im Tausch. Ganze 2 Jahre ging es gut und dann trat auch hier dieser Defekt auf. Im September 2017 ließ sich auch bei diesem Modell ein Teleskopbein nicht einfahren. Bei Betätigen des Triggers wird eine Kugelstift im Kopf des Teleskopbeines betätigt.

Kugelstift defekt beim Primos Gen 2

Dieser scheint zu verschleißen, zu verschmutzen oder bei Überbeanspruchung kaputt zu gehen. Aber welche Überbeanspruchung. Das Auflegen der Waffe oder das Aufstützen des Schützen?!

Nun gibt es die 3.Generation die Langzeitmodells und die Hoffnung "Alle guten Dinge sind drei" will ich ja nicht aufgeben.

Auch hier hat sich der Händler kooperativ gezeigt und den defekten Primos im Grenzbereich der Gewährleistung eingetauscht.

Am Konzept und der Bedienung hat sich in der 3.Modellreihe nichts geändert. Ein kleines Facelift und ein paar Features sind dazu gekommen.

Primos Trigger Stick Gen 3

Insgesamt wirkt das aktuelle Modell wertiger und stabiler, obwohl das Gewicht mit 1400 Gramm gleich geblieben ist.

Auch gleich geblieben ist die Möglichkeit die V-förmige Gewehrauflage durch einen Fuß für eine Kameramontage zu ersetzen. Dazu muss ein Verriegelungshebel umgelegt werden und dann ein großer Knopf (auch mit Handschuhen bedienbar) gedrückt werden.

Wie immer kann einhändig über den Abzug (Trigger) die Höhe der Teleskopbeine eingestellt werden. Die Maximalhöhe beträgt fast 158 cm. Das reicht für Normalgrößen. Die langen Kerle müssen sich vielleicht ein wenig bücken. Dabei auch ganz einfach in unterschiedlicher Höhe, was auf der Naturoberfläche ja auch Sinn macht. Dann einfach den Vorderschaft in die V-Auflage einlegen. Die Auflage ist dabei drehbar, was das Mitziehen deutlich erleichtert.

Die Bedienung mit nur wenigen Geräuschen möglich. Allein das Aluminiumgehäuse muss gedämmt werden. Dafür gibt es ja die selbstklebenden Fixierbinden/ Camobinde ;-) 2-TECH Camouflage Tarnmuster kohäsive, elastische selbsthaftende Bandage Haftbandage Fixierbinde 5cm x 450cm Flex Wrap

Primos Trigger Stick Gen 3, Betätigung der Beinwinkelsperre
Primos Trigger Stick Gen 2 lang, flacher Winkel

Genial ist wieder die Möglichkeit auch den Zielstock sehr flach aufzustellen. Dabei muss die Beinwinkelsperre betätigt werden und dem flachen Aufbau steht nichts mehr im Weg. Gut für die Blatt-, oder Stoppelfuchsjagd.

Übrigens das Packmaß ist mit 70 Zentimetern auch genial. Gerade für den Transport im Auto. Für Jagdreisen gebe es noch kompaktere und leichtere Zielstöcke.

Ich werde sehen, wie sich der PRIMOS Trigger Stick Gen 3 weiter in der Praxis schlagen wird. Er hat jetzt ein Jagdjahr "überstanden" und auch mein Jagdfreund durfte sich mit ihm dabei eine Weile austoben. Die Vorteile bei der Pirsch oder wenn es mal schnell gehen muss, bestehen immer noch und so hoffe ich, dass er noch lange halten wird.

Der "Primos Trigger Stick Gen 3 lang" kostet u.a. beim Jagdfux 169 Euro . Den Produktlink findet Ihr hier: https://jagdfux.de/zielstoecke/primos-trigger-stick-gen3/


Waidmannsheil und Gruß

Andreas



Dreispross Kanal
Offizielles Profil

Kommentare

mittelhessen_hunting

Wir haben den GEN 2 oft im Einsatz und sind bisher sehr zufrieden! Hoffen wir mal, dass wir von dem beschriebenen Problem verschont bleiben! ;)

rgbg_jaga

Als die Gen 3 raus kam, hab ich überlegt ob der "alte" oder "neue" bei mir einzieht. Ich bereue den Kauf des Gen 3 absolut nicht.