SIG SAUER - Ein Global Player mit der richtigen DNA
Von GEARTESTER.de am 24. September 2018

Hey Geartester,

den meisten von Euch ist SIG SAUER bestimmt ein Begriff für Kurzwaffen und automatische Gewehre aus dem High-End-Sport- und Behördenbereich. Damit liegt Ihr goldrichtig! Die X-Line ist fest verbunden mit dem Standort in Eckernförde. Dass sich hinter dem Namen SIG SAUER noch mehr verbirgt, durften ein paar GearTester Mitte des Jahres in Exeter, New Hampshire (USA), wo sich das „Headquarter“ befindet, erleben.

Wusstet Ihr, dass SIG SAUER heute der zweitälteste Waffenhersteller der Welt (1751 gegründet) und eines der führenden und modernsten Unternehmen in der Herstellung von Pistolen, Gewehren, Optiken, Munition ist? Und darüber hinaus sogar Airguns mit Weltruf vertreibt?

Weltweit vertrauen unzählige Special Forces, SWAT-Teams, Behörden und Polizisten auf die zuverlässigen Dienste der SIG SAUER Produkte, die im Ernstfall ihr Leben sichern sollen. 

Erwähnenswert ist auch, dass das amerikanische Militär – bekannt für seine härtesten Produktauswahlverfahren – im Jahr 2017 die SIG SAUER P320 zu seiner Dienstpistole ernannt hat. Abgelöst wurde die Beretta 92 und davor die Colt 1911 – gerade in Amerika ein Prestigeprojekt!

Welche Bedeutung haben die SIG SAUER Pistolen und Gewehre aber auf der Jagd?

SIG SAUER MCX VIRTUS PATROL

In den USA herrscht bekanntlich eine andere Waffen- und Jagdkultur als in Europa. Hier ist die Nutzung von sogenannten „Black Guns“ auf der Jagd normal. Daneben sind auch die Schießkultur und der Zugriff auf diese Produkte einfacher geregelt, als in den meisten europäischen Ländern.

Schaut man sich in Europa die traditionellen Jagdwaffen an, so ist festzustellen, dass die meisten Jäger auf der Jagd auf ihren Repetierer vertrauen. Den wenigsten Jägern ist hingegen der Gebrauch der Pistole oder des Halbautomaten geläufig.

Aus diesem Grund wollten wir uns ein eigenes Bild zum Thema "Black Guns" machen, denn es sollte uns die SIG SAUER MCX VIRTUS vorgestellt werden– eben eine solche „Black Gun“. Optisch gleicht sie einem AR System, aber von drinnen (technisch?) ist sie deutlich weiterentwickelter und modularer…

Wie viel Prozent der Jägerschaft kann von sich behaupten, mehr als ein bis zwei Male im Jahr mit der Pistole oder einem Halbautomaten auf dem Schießstand zu schießen. Noch dazu, wer kann von sich behaupten, dann auch noch präzise Schussgruppen zu wiederholen?

 

Unsere GearTester entsprechen genau diesem europäischen Jägerbild und betraten in diesem „Anfänger-Stadium“ die SIG SAUER TRAININGS ACADEMY: Ein Trainingsgelände, welches seinesgleichen sucht. Das ist in Europa eahrscheinlich abseits der militärischen Übungsplätze undenkbar. Auf den circa 60 Hektar gibt es unzählige Schießstände und Trainingsmöglichkeiten, auf denen man von einfachen Schießdisziplinen, über behördliche Trainingsszenarien bis zu 1200 Meter schießen und trainieren kann.

Ein kleiner Teil des 60 ha umfassenden Trainingsgeländes (c) Dreispross

Vollkommen klar, dass hier die SWAT-Teams, das Militär und die Polizei ständig anzutreffende Gäste sind.

Unsere Geartester waren von den ersten Eindrücken geplättet! „Was für ein Spielplatz für große Jungs“, so drückten es die Gesichter aus.

Insgesamt arbeiten 16 fest und 14 in Teilzeit angestellte Schießtrainer in der Academy, die über das Jahr 110 verschiedene Kurse für Polizisten, normale Bürger sowie Schießsportler anbietet. Dabei dreht sich alles um den richtigen und sicheren Umgang mit der Pistole und dem Gewehr.

Zerlegen, Pflege und das präzise, schnelle und wiederholgenaue Schießen auf unterschiedliche Distanzen und Situationen stehen täglich auf dem Programm.

Unsere Geartester durften selbst Teil dieses Programms werden und bekamen die Pistole P320 X-Five vorgelegt. Nach einer intensiven Produkteinführung und das präzise Schießen mit Pistolen auf unterschiedliche Distanzen stand ausreichend Munition (ebenfalls von SIG SAUER) in 9 mm zu Verfügung.

Besonders beeindruckt von den schnellen und guten Ergebnissen machte das Schießen mit der Pistole besonders viel Spaß, als noch weitere Disziplinen in Bezug auf Schnelligkeit und Präzision hinzukamen.

 
C) Dreispross
C) Dreispross
C) Dreispross
C) Dreispross
C) Dreispross

Was besonders herauszustellen ist, ist die didaktische Methode der drei Schießausbilder, die unseren „Pistolen-Schießanfängern“ in relativ kurzer Zeit das präzise Treffen mit der Pistole beigebracht haben. Das war auch eine elementarische Erkenntnis, die in der Academy verstärkt worden ist.

„Egal wo, egal wie, wenn du wiederholgenau treffen möchtest, dann muss zunächst die Technik, sprich Stand- & Schießtechnik stimmen, um anschließend die, durch regelmäßiges Training einsetzende, Routine zu entwickeln.“

Das lässt sich sowohl für Pistole als auch für das Schießen mit dem Gewehr anwenden!

Da für uns Jäger die P320 X-Five zwar extrem präzise, aber gegebenenfalls etwas zu groß ist, um sie mit auf die Jagd zu nehmen oder gar zu führen, hatten die Jungs von SIG noch ein kleines Schmankerl in der Tasche: die neue P365.

Die kleine P365 ist eine sehr kompakte Waffe, welche speziell für das verdeckte Tragen entwickelt worden – und somit ideal für das Führen auf der Jagd oder den Selbstschutz geeignet ist. 

 
Die SIG SAUER P365!  (C) Dreispross

Die P365 kann man auch als Mini P320 bezeichnen. Sie ähnelt ihr in ihren Eigenschaften sehr. Es gibt die P365 mit einem 10+1 Magazin als auch einem 12+1 Magazin.

Unseren Geartestern hat das größere Magazin besser gefallen, da so die Handanlagefläche am Griff vergrößert ist und man die Pistole noch besser in der Hand halten kann. Ferner gibt es aktuell kein vergleichbares Modell mit so viel 9x19 Fire Power in dieser Klasse.

Laut SIG SAUER wird die P365 Anfang 2019 in Deutschland verfügbar sein.

Auch bei dieser Waffe war es beeindruckend zu sehen, welche Fortschritte man beim Schießen mit der Kurzwaffe machen kann, wenn man die Technik sowie das Zielen über Kimme und Korn richtig gezeigt bekommt.

 

Apropros Kimme und Korn:

Eines der Themen was unseren Geartestern auf der Reise immer wieder begegnet ist, sind Reflexvisiere auf Kurzwaffen. Und hier kommen wir in die Richtung, was die Überschrift dieses Berichtes bereits andeutet.

Was in Europa wahrscheinlich die wenigsten auf dem Schirm haben, ist die dynamische Entwicklung von SIG zu einem Vollsortimenter im Waffensegment, der versteht, was er tut.

Diese Entwicklung durften unsere GearTester aus erster Reihe bestaunen, als sie die neuen SIG MCX VIRTUS Gewehre in die Hand gedrückt bekommen haben. Auf den MCX sind SIG Reflexvisiere montiert und teilweise Schalldämpfer, ebenfalls von SIG SAUER. 

 
C) Dreispross
C) Dreispross
C) Dreispross

In Zukunft gibt es alle wesentlichen Komponenten aus einer Hand, die perfekt für den jeweiligen Einsatzzweck aufeinander abgestimmt sind. Bei SIG SAUER versteht man die Ausrüstung eines Schützen, Jägers und Polizisten als SYSTEM!

 
Für den Jäger interessant, mit nur einem System können "unterschiedliche" P320 Ausführungen konfiguriert werden.

asziniert von dem Gedanken und dessen Möglichkeiten der Produktkonfigurationen, gerade was das modulare Produktkonzept von SIG SAUER angeht, blickten unsere GearTester nun ganz anders auf das MCX VIRTUS Gewehr, welches eine konsequente Weiterentwicklung des AR15 Gedankens darstellt und in .223 Remmington ausgiebig getestet und geschossen wurde.

Dank des modularen Systems kann das Gewehr schnell und einfach auf zum Beispiel 300 AAC Black Out oder 7,62 x 39 umgebaut werden und ist somit auch für die Jagd eine funktionale Waffe, die mit Sicherheit ihre Liebhaber findet. Das Gewehr ist insbesondere für den Gebrauch auf kurze bis mittlere Distanzen konzipiert worden und somit als Halbautomat perfekt für die Drückjagd oder den extra rauen Einsatz auf der Jagd geeignet. Ob man ein solches Gewehr mit zur Jagd nehmen möchte, ist jedem selbst überlassen. Wir sagen: Sachlich sind die Geräte der Hammer und wofür der gute alte 98er entwickelt wurde, das weiß auch jeder…

Hier mal ein paar Impressionen von SIG mit dem MCX VIRTUS:

 

Unsere Geartester durften in Exeter nicht nur Pistolen und Gewehre, die man von SIG bereits kennt, sondern auch die jüngsten Entwicklungen der neu gegründeten SIG ELECTRO OPTICS DIVISION bestaunen.

 
SIG Kilo 1800 Entfernungsmesser & SIG SIERRA Zielfernrohr mit BDX Technik (C) Dreisspross

Neben Reflex- & Rotpunktvisieren zur Montage auf Kurzwaffen entwickelt die SIG Electrooptics in Portland an der Westküste der USA, Optiklösungen, die komplett neu gedacht sind.

Ein erstes Produkt, was diesen Herbst in Deutschland auf den Markt kommt, ist das neue BDX Konzept, worüber man mittels einer extra dafür entwickelten Ballistik-App namens SIG BDX 

Im Zusammenspiel mit den KILO Entfernungsmessern und der entsprechenden Zieloptik aus der SIERRA3 BDX Serie, lassen sich Ziele in weiteren Entfernungen präzise anvisieren und treffen.

 

an kann auch von einer digitalen Weiterentwicklung der Absehenschnellverstellung sprechen, nur dass auch hier zunächst die ballistischen Daten der Waffe und des Kalibers in die App eingetragen werden müssen. Die App übermittelt die Daten dann an den Entfernungsmesser und das Zielfernrohr.

Misst man die Entfernung mit dem KILO 1800, dann sendet dieser via Bluetooth die Entfernung an das SIERRA3 BDX Zielfernrohr. Dem Schützen wird binnen Millisekunden der Haltepunkt im Absehen auf die Entfernung angezeigt, um das Ziel sauber zu treffen.

Im Oktober werden die ersten Modelle in Deutschland zum Testen zu Verfügung stehen. Wir sind schon sehr gespannt. 

 

Resümee:

Alles in allem sind unsere Geartester nachhaltig beeindruckt, wie viel Dynamik in der Marke SIG SAUER steckt und mit wie viel Passion die Themen Schießsport und Jagd bei SIG SAUER gelebt und angegangen werden.

Unsere Geartester haben den Eindruck, dass das was man sich sowohl in Eckernförde als auch in den USA vorgenommen hat, in der Produktentwicklung, im Management sowie von den Angestellten umgesetzt und gelebt wird. Man verfolgt einen klaren Plan, wovon der Endkunde respektive der Nutzer bereits jetzt profitiert und in Zukunft vielleicht noch einmal mehr profitieren wird.

Besonders der Gang in die Breite lässt auf viele interessante und innovative Produkte aus den Bereichen, Pistole, Gewehr, Optik, Waffenzubehör und Munition hoffen. Das Konzept aus Trainingsangebot und richtigem Produktportfolio ist nicht neu, wird hier bei SIG in Exeter aber ausgesprochen entschlossen umgesetzt und man wünscht sich, diese Trainings- und Testmöglichkeiten ebenfalls in Zukunft auch in Deutschland vorzufinden.

Man hat das Gefühl, dass dem Management und den Mitarbeitern im Unternehmen die richtige DNA durch die Adern fließt, was bei der Zielgruppe ankommt.

Alles ist klar fokussiert: Präzises, sicheres und zuverlässiges Treffen, in jeder Sitution – „when it counts!“

Wer noch ein paar Videoeindrücke von der Reise sehen möchte, kann sich hier noch ein paar Impressionen mit unserem Freund Dreispross, geniessen. 


GEARTESTER.de
Offizielles Profil

Kommentare

Carl M. Lidl

Ich kann mir durchaus vorstellen, mit einer Blackgun auf die Jagd zu gehen. Insb. in Situationen, wo ich ein Wärmebild-Vorsatzgerät vorne an mein Zielfernroht montieren möchte und dafür lieber eine superstabile Picatinnywchiene verwenden möchte. Also z.B. an der Saukirrung. Gibt es da auch was in einem stärkerem Kaliber?

Hans Forstmann

Die Idee von der Academy ist schon klasse und offensichtlich konsequent von Sauer umgesetzt. Wo man hierzulande noch immer mit den gleichen Gestalten auf eher langweiligen 300m Bahnen rum springt, denkt man in Amerika offensichtlich groß. THINK BIG wie der Amerikaner sagt... Sowas in Deutschland oder zumindest in Europa irgendwo wäre klasse!

Felix

Immerhin ein interessanter Einblick in die spannenden "neuen" Entwicklungen aus Übersee.

ABER: Der Text strotzt nur so vor Rechtschreib-, Komma- und Formulierungsfehlern. Gerade weil es ja offensichtlich ein Werbetext ist, sollte hier dringend nachgebessert werden.
Und zwar von jemandem, der auch zur Jagd geht. Die MCX ist 'ne spannende Knarre – aber in Europa und insb. Deutschland leider (noch) unbrauchbar für Drückjagden, da weder die .223, die .300 BLK oder auch die 7,62x39 hochwildtauglich gemäß Jagdgesetz sind! Wieso wird stattdessen nicht über die AR10-Systeme berichtet? SigSauer hat doch die wunderbare 716 im Angebot ;)

Carl M. Lidl

Ja, ich finde auch, dass die SIG 716 Patrol ist eine interessante Jagdwaffe sein könnte. Die gibt's in Kaliber .308.