Merkel RX Helix Speedster
Von Michael Hahn am 23. Juli 2018

Waidmannsheil in die Runde. Heute möchte ich euch mit meinem ersten Beitrag meinen Eindruck der Merkel Helix Speedster schildern. Als ich meinen Jahdschein vor mehr als zehn Jahren gemacht habe, viel meine Wahl schon einmal auf eine Merkel KR1, welche mich immer zuverlässig und präzise durch die jagdlichen Aktivitäten begleitete. Allerdings kam das Interesse und die Vorteile eines Lochschaftes in mir hoch. Also Wechsel zur R8 Success. Super Waffe, aber der Schaft hinter dem Loch war nicht das Optimum. Ich musste immer korrigieren. Dran gewöhnt ging es gut. Aber dann stand ich in Dortmund vor der Helix Speedster. Wer sie schon mal im Anschlag hatte versteht was ich meine. Das Teil hat mich fasziniert. Es kam wie es kommen musste. R8 verkauft und die Speedster ist jetzt eingeschossen mit dem Zeiss HT und einem Docter Basic 1-4x24 bei mir angekommen. Beide mit der Dentlermontage. Auch die find ich Klasse! Vorgeschossen war sie mit der Geco Teilmantel. Ich schieße die Hornady SST auf Ansitz und die Federal Fusion auf Drückjagd. Zwei Packungen Hornady ETX hatte ich schon zur Erprobung gekauft. Der erste Weg führte zum Schiessstand. Und siehe da: Fusion und die beiden Hornady auf 50m zusammen ohne Korrektur mit dem Docter. Ich war begeistert. Bei den Hornady's liegt die ETX 3cm Hoch und die SST 2cm tief auf 100m mit dem Zeiss HT. Also absolut top um die Restmunition zu verschießen. Auch die Gruppen lagen auf 2cm. Das überraschende aber ist für mich ist der Anschlag. Ich hätte nie gedacht, das der verstellbare Schaftrücken die Waffe bzw. den Anschlag so sehr beeinflusst. Auf der Messe mal betatschen ist ja doch was anderes wie die Praxis. Die Helix liegt einfach wie angeschraubt. Für mich Welten zur R8. Der Gesamteindruck passt auch. Sie Verarbeitung wirkt solide. Die wechselbare Schaftkappe ist eine gute Sache. Ob zwingend benötigt ist Geschmacksache. Ich finde es gut. Der Waffenkoffer, den es dazu gibt könnte vielleicht etwas stabiler sein und eine Verschlussmöglichleit haben. Was mir aufgefallen ist- es lässt sich nicht so leise laden wie im Vergleich und anderen Waffen. Aber insgesamt fühlt es sich gut an mit der Helix Speedster jagen zu gehen. Und meine Merkel Gear Sommerjacke und Hose kann ich jetzt auch offiziell tragen! Die sind nämlich auch der Hammer. Zwar auch im Preis, aber mit den Geburtstagsfutscheinen hat nicht so weh getan. 

Kommentare

go4hunt

Interessanter Bericht für mich, da ich auch noch eine KR1 führe. Wird nächstes Jahr in Dortmund mal in Augenschein genommen. An der KR 1 stört mich der scharfkantige Verschluss. Habe mir daran schon ein paar Mal meine Haut aufgerissen, wenn die Waffe geöffnet war. Ansonsten war ich mit dieser Büchse im Kal. 308. Win schon in Afrika und war mega zufrieden mit dem Handling und keinerlei Nachsuchen.

Michael Hahn

Danke schön. Das Verletzungsrisiko an der KR1 ist mir tatsächlich auch schon zum Verhängnis geworden. Die Ecken am Schlitten sind hundsgemein spitz. Im Kaliber führe ich auch .308. Bei der R8 und der Helix in Semi Weight.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren