Robuste Lederscheiden von Müller-Fox
Von Julian_H am 17. Juli 2018

Das eine am Gürtel getragene Messerscheide „von der Stange“ im harten Einsatz zwischen Brombeeren und bürstendichter Naturverjüngung, unter Frost und Schneeregen nicht sehr alt wird dürfte jedem Hundeführer bekannt sein. So ging es auch mir, ich hatte keine Messerscheide bei einem Abfangmesser die viel länger als 1-2 Saisonen hielt ohne sie zwischendurch immer wieder notdürftig zu flicken und zu modifizieren.

Zu der Messerscheide und dem dazu gehörigen Messer kam ich mehr durch Zufall als durch gezielte Suche. Nach dem Treiben sprach mich der Hersteller der Scheiden und der Messer, Walter Müller, an ob ich nicht mal vernünftiges Handwerkszeug haben wolle. Kurz darauf war ich mit einer neuen Messerscheide und einem dazu passendem Messer ausgestattet.

Von diesem Produkt bin ich mittlerweile absolut überzeugt. Man merkt sofort, dass hier getreu dem Motto „aus der Praxis-für die Praxis“ gearbeitet wird. Dreifach gewachstes und 3,5mm starkes Blankleder, welches von versenkten und handgearbeiteten Nähten mit Sattlerstich zusammengehalten wird, bildet die Basis der Messerscheide. Eine versenkte Naht hat den Vorteil den Abrieb am Garn zu minimieren. Mit Wachs versiegelte Kanten runden die Grundform der Scheide ab. Anders als bei den meisten Herstellern lässt Herr Müller zur Messerspitze hin, auf einer Breite von ca. 1,5cm, die Scheide geöffnet, um den Abfluss von Wasser und Schweiß, sowie den Ausstoß von z.B. Tannennadeln zu ermöglichen.

Um einen guten Halt des Messers in der Scheide zu gewährleisten, kommen zwei Fangriemen, die gekreuzt über die Parierstange laufen und mit Druckknöpfen verriegelt werden zum Einsatz. Sehr vorteilhaft finde ich außerdem den weiteren Fangriemen, der den Messergriff dicht an der Gürtelschlaufe und somit am Körper hält. Damit wird ein Abstehen des Messergriffes und ein damit verbundenes Hängenbleiben an Ästen und Ranken verhindert. Der Fangriemen an der Gürtelschlaufe kann je nachdem ob man Links- oder Rechtsträger des Messers ist gedreht werden um ein „mit dem Strich laufen“ zu ermöglichen und ein versehentliches Öffnen des Druckknopfes zu verhindern.

Die Scheiden sind schlicht und einfach gehalten, können aber je nach Kundenwunsch auf verschiedenste Art und Weise z.B. mit Eichenlaub, Initialen oder verschiedenen Mustern punziert und verziert werden. Modelle mit kleinen Beimessern sind ebenfalls erhältlich. Sollte doch irgendwann mal etwas an diesem Produkt nachgiebig werden, so garantiert Herr Müller eine schnelle Reparatur. Besitzt man ein Messer, egal welchen Herstellers, und hat dazu keine vernünftige Scheide, bietet Herr Müller auch das Fertigen individueller Scheiden für nahezu alle Messertypen an.

Beziehen kann man die Messerscheiden bzw. das komplette Set aus Messer und Scheide auf:

www.hundeschutzjacke.de

Hier sind auch alle Kontaktdaten für individuelle Wünsche oder Rücksprachen zu entnehmen. 

Kommentare

Christian Barthel

Interessanter Bericht. Klingt aber schon auch etwas nach Produktwerbung. Leider funktioniert der Link nicht. Eine Kontaktadresse oder Bezugsquelle wäre sehr hilfreich, genau so die Nennung eines konkreten Preises. Die gezeigten Abfangmesser und Scheiden sehen wirklich toll aus. Kennt man aber die Preise, dann relativiert sich der praktische Nutzen sehr schnell. Es gibt eine grosse Auswahl unterschiedlicher Abfangmesser am Markt, die alle auch robuste Lederscheiden haben und ihren praktischen Zweck erfüllen. Als Beispiel sei der Saufänger von AKAH genannt oder der von Gramlich.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren