Sitzkissen/Sitzpolster von MERU
Von Carl M. Lidl am 9. August 2018

MERU Sitzpolster von oben


Noch während der Jagdausbildung habe ich begonnen, mir die ersten Teile meiner späteren Jagdausrüstung zu kaufen. Dazu zählte neben vernünftigen Jagdklamotten auch ein Sitzpolster, das die langen Stunden auf dem Hochsitz einigermaßen komfortabel gestalten sollte. 

Entgegen des Rates meines Jagdlehrers habe ich mir jedoch keine Sitzmatte aus Loden, sondern ein aufblasbares Sitzkissen von Meru gekauft. Das ist nämlich superleicht und aufgerollt in seinem grünen Beutel nimmt es auch nicht viel Platz im Rucksack in Anspruch. Man sitzt ganz bequem darauf und das Luftpolster isoliert gut bei Kälte. Der Preis von ca. €10 war auch okay. Viele Jahre hat es mich auf allen Ansitzjagden begleitet. Soweit, so gut.

MERU Sitzpolster von unten (oben rechts ist das Mundstück zum Aufblasen)

Allerdings verliert es inzwischen recht schnell Luft. Bereits nach 20 Minuten merkt man den Druckabfall. Und nach einer Stunde sitzt man gewissermaßen schon auf dem Holz. 

Frisch aufgeblasen
Aber nach kurzer Zeit...

Es dann wieder hervorzuziehen und erneut aufzublasen kann sich je nach Bauart des Hochsitzes und dem verfügbaren Platz mehr oder weniger umständlich gestalten. Und wenn man dabei mit dem Aufblasmundstück aus Plastik noch irgendwo gegen kommt, dann klackert es auch noch. Zudem scheuert das Material aus Kunststoffgewebe hörbar am Holz.

Tja, hätte ich mal besser auf meinen Ausbilder gehört.

Fazit: keine Kaufempfehlung.

Auf der nächsten Jagdmesse werde ich mal bei einem Lodenstand vorbeischauen und sehen, ob ich da nicht etwas besseres erstehen kann. 

Falls jemand ebenfalls dieses Sitzkissen besitzt und/oder eine Empfehlung für ein anderes Sitzkissen hat, dann würde ich mich über einen kurzen Kommentar unten freuen.

Kommentare

Osning

Moin Carl,

habe hier zwei Varianten, die sich über die Jahre recht gut bewährt haben.

Ein dickes Sitzfilz von Knobloch Jagd in 15mm Stärke, welches sich einfach aufrollen und im oder am Rucksack befestigen lässt. Es hat an zwei Seiten Bänder um es zusammenzubinden.

Außerdem eine faltbare Isomatte der Bundeswehr, welche genau in die Rückentasche meines Jagdrucksack eingeschoben werden kann und somit als Rückenverstärkung dient. Die Isomatte kann je nach Situation und belieben auseinandergeklappt oder im Ganzen als Sitzauflage dienen und ist gegenüber Schietwetter unempfindlich.
Sitzkomfort ist bei beiden sehr gut, wenn es warm wird kann jedoch die Isomatte leicht schwitzig werden. Im Sommer also eher das Filz verwenden.

http://www.knobloch-jagd.de/dt/index.php?vpid=5&xpid=1

https://www.asmc.de/Camping/Schlafen/Matten/Isomatten/Bundeswehr-Isomatte-faltbar-neu-p.html

WmH

Jan Hüffmeier

Hi Carl,
hier begleitet mich schon seit fast 15 Jahren das Sitzkissen von Farm-Land! Dieses kostet zwar etwas mehr als deins, aber dafür hält es immer noch! Einfach und praktisch, ohne viel Schi Schi!

https://www.farm-land.de/Sitzkissen-selbstaufblasend-TS-40cm-x-40cm

andreas topel

Moin Carl,
ich hab auch das Sitzkissen von Meru. Meine Variante ist allerdings "selbstaufblasend", d.h. das Mundstück ist eher ein Ventil, welches Luft hereinlässt, wenn man es öffnet und wenn das Kissen die geeignete Sitzdicke hat, kann man es zudrehen, und die Luft bleibt drinnen. Wenn man es dann wieder wegpacken will, öffnet man einfach das Ventil, und die Luft kann durch Aufrollen des Kissen herausgedrückt werden. Bei mir tut es, was es soll, mir ist es allerdings mittlerweile etwas zu groß zum mitnehmen.

Björn Trib

Hey Carl ich kann dir das günstige Jackele Nadelfilz Ansitzkissen empfehlen...leicht kompakt, günstig....je dicker desto bequemer ist klar...dennoch ist dieses mehr als ausreichend.....
https://www.frankonia.de/p/jakele/sitzkissen-nadelfilz/197296?query=Kissen

muxmax

Servus Carl, danke für Deinen Bericht. Es freut mich, nach den vielen Lobpreisungen in den letzten Wochen auch mal wieder eine kritische Produktbesprechung zu lesen.

Der Sebi

Hallo Carl, ich kann dir diesen hier wärmstens Empfehlen: https://www.geartester.de/articles/3392
Herzliche Grüße und allzeit Waidmannsheil

FlitzerTom .

Ganz einfach. Probeabo für 13 Euro von der Pirsch und den Sitzfilz als Geschenk auswählen. Diesen Filz nutze ich schon seit 7 Jahren bei jedem Wetter. Egal ob heiß oder kalt, auf dem Sitzfilz schwitzt oder friert man nicht. Ab und an unter fliessenden Wasser etwas auswaschen oder den Dreck einfach abbürsten.
https://aboservice.dlv.de/pirsch/schnupper-abo-315/praemien.html

Askaris

Noch 1 Euro günstiger.…!

Für nur 12 Euro gibt es ebenso beim DLV Verlag das praktische Filz-Sitzkissen im Format 40x30 cm für ein Schnupper-Abo (4 Ausgaben) der Jagdzeitschrift „Niedersächsischer Jäger“.

Auch ich habe schon über Jahre das Filz-Sitzkissen im Gebrauch und kann es sehr empfehlen. Keine Geräusche bei der Handhabung und wenn es kälter wird, hat man immer einen warmen Hintern.

Günstiger kommt man kaum an dieses Top-Sitzkissen.

https://aboservice.dlv.de/niedersaechsischer-jaeger/schnupper-abo-147/praemien.html

FlitzerTom .

Hier sind ja nur Pfennigfuchser unterwegs. Schlimm, schlimm.....

Wildbrettschorch

Hallo Carl, ich schwöre auf Loden damals als Jungjäger von Hubertus ein Filz zum aufrollen 30x40 Dicke 2-3 cm .
Jetzt hab ich mir zusätzlich von Loden Friedel
Eine Unterlage gekauft nicht ganz billig, aber sehr gut aussen Lösen innen eine Art Schaumgummi echt klasse beide in Kombination halte ich wie meistens wenn ich sitze die ganze Nacht durch!Ich wünsche dir beim aussuchen ein richtiges Händchen lass mal hören was du dir zugelegt hast.

https://www.loden-friedl.de/Filztasche/Filzkissen--Sitzkissen--Filz--Wollefilz--Wolle.html

GRUß EUER WILDBRETTSCHORCH