DJV-Jahresmesser 2016 (Rebhuhn) Klappmesser
Von Fer Goe am 5. Mai 2018

Auf der Jagd wird es quasi immer und überall einmal schnell benötigt, sei es, um ein Stück aufzubrechen, irgendetwas auf- oder abzuschärfen, oder auch um sich nach getaner Revierarbeit ein Stück der selbst hergestellten Wurst abzuschneiden - ein SCHARFES Messer. 

Mein Favorit als praktisches Allroundmesser - welches ich neben meinem Waidblatt führe - ist das DJV-Jahresmesser 2016 mit Rebhuhn-Motiv.

Es handelt sich hierbei um ein sehr handliches, gute 20cm langes Klappmesser mit einer Klingenlänge von 9cm und Eichenholz-Griffschalen. Obwohl auch ich zunächst Bedenken hatte, mir als ständiges Gebrauchsmesser ein Klappmesser zuzulegen, muss ich sagen, dass die Zweifel bei diesem definitiv unberechtigt waren. Die Arretierung funktioniert tadellos und ist absolut stabil und eingeklappt bietet das Messer eine wunderbare Größe - auch um es mal schnell in einer handelsüblichen Hosentasche zu verstauen. Ich führe es meist am Gürtel. Hierfür ist die mitgelieferte braune Gürtel-Lederscheide ideal.

Sehr überzeugt bin ich auch von dem integrierten Aufbrechhaken, der mir schon des Öfteren half auch stärkere Sauen rasch aus der Decke zu schlagen. Klinge sowie Aufbrechhaken lassen sich sehr schnell nach dem Gebrauch wieder hinreichend schärfen und der 440 C Stahl hat mich bislang sehr überzeugt. 

Das Messer - ausschließlich erhältlich im DJV-Shop - fällt mit seinen Kosten von 60Euro auch definitiv in die Rubrik sehr guten Preis-Leistungsverhältnisses. 

In diesem Sinne: Horrido und Waidmannsheil!


Fer Goe
Greenhorn

Kommentare

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren