KUIU - Guide DCS Jacket
Von Wildboarbrothers am 11. März 2018

KUIU - ultralight hunting - wie viele andere Hersteller auch, arbeitet KUIU mit dem multi layer Prinzip. Bei KUIU hat man die Auswahl zwischen 5 verschiedenen Layern.

Base-, Mid-, Insulation-, Outerlayer und Raingear. Diese verschiedenen Schichten stellt man sich dann je nach Anforderung an Wetter und Terrain zusammen.

Im folgenden haben wir die Guide DCS Jacket, die zu den Outerlayer gehört, getestet. Diese kann sowohl in der Übergangszeit als auch im Winter mit einem Insulationlayer darunter getragen werden. In der Übergangszeit ist eine Fleecejacke beim Ansitz völlig ausreichend. Beim Pirschen reicht die Jacke alleine. Im Winter braucht man beim Ansitz eine dünne Daunenjacke. Sobald man allerdings zu Fuß unterwegs ist wird es sehr schnell zu warm. Es ist wirklich beeindruckend zu sehen wie gut die Guide DCS die Wärme am Körper hält.

Insgesamt ist die Jacke sehr gut verarbeitet und von hoher Qualität. Das dünne Innenfutter trägt sich super angenehm auf der Haut und auch die äußerste Schicht hat ein angenehmes Tragegefühl.

Die Jacke besitzt eine praktische Kapuze mit einem integriertem Schirm. Gerade bei leichtem Regen verhindert der Schirm, dass es einem direkt ins Gesicht regnet. Die Guide DCS ist zwar keine ausgewiesene Regenjacke aber auch hier peformt sie richtig gut. Leichtem bis mittel starkem Regen hält sie 1-2 Stunden stand.

Desweiterem verfügt sie über zwei Brusttaschen, zwei Bauchtaschen, eine Ärmeltasche und eine Innentasche.

Unter den Armen verfügt sie über jeweils einen Ventialtionsschlitz.

Der Sitz der Guide DCS ist echt super. An den Handgelenken kann man die Weite über einen Klettverschluss verändern und sie besitzt auch ein Gummizug am unteren Saum. Am Gesäß ist die Jacke länger geschnitten was beim sitzen sehr angenehm ist. So pfeift einem nicht von hinten der Wind unter die Jacke.

Beim Kauf sollte man beachten wie man die Jacke einsetzen möchte. Für die Übergangszeit kann man seine gewohnte Größe benutzen. Solltet ihr die Jacke allerdings im Winter tragen wollen mit einem Insulationlayer darunter müsst ihr eine Größe größer nehmen.

Fazit:

Wir sind begeistert! Die Guide DCS ist eine vielseitig einsetzbare und funktionelle Jacke. Das Muster ist mal was anderes und gefällt uns auch super gut. Es ist einfach eine rundum gelungene Jacke. Der Preis von 240€ ist absolut gerechtfertigt und auch jeden Cent wert.

ALLERDINGS haben wir auch ein bisschen was auszusetzen. Die Guide DCS ist nah an der Perfektion aber eben nicht ganz. Zum einen ist es nur schwer möglich die Ventilationsschlitze unter den Armen alleine auf und zu zumachen, zum anderen ist das Gewebe der Innentaschen ein Lochmesh welches sich mit spitzen Gegenständen nicht allzu gut verträgt. Leider leider muss man auch hier die 40€ Porto bei jeder Bestellung zahlen.

Es sind nur Kleinigkeiten aber eben doch spürbare.

Trotz allem würden wir uns die Jacke jederzeit wieder kaufen und es wird sicherlich auch noch mehr folgen von KUIU.

Kommentare

Franz Baumann

Guter Bericht. DANKE!!

Ich hoffe, Du hast nichts dagegen, wenn ich ihn etwas ergänze. Falls doch, schreib mich an und ich lösche die Ergänzung wieder.

Ich habe einige KUIU - Produkte, manche gleich bei Markteintritt / Weggang von Sitka gekauft . KUIU fertigt in erster Linie Kleidung für Bergjagd, egal in welcher Region. So auch der Schnitt. Kurz am Körper, lange Ärmel, damit die Bündchen beim Steigen nicht hoch rutschen und gut belüftet wird. Belüftung unter den Achseln, sehr gute Reißverschlüsse, Torey statt Gore, sehr große und top einstellbare Kaputen als Schutz gegen Wind und Niederschläge. 2018 hat Gründer Hairston die Philosophie geändert und schnuppert in andere Jagdarten, die ebenfalls "mit körperlicher Anstrengung" zu tund haben, rein. Es ist aber Kleidung für aktive Jagd.

In Europa wird KUIU - auch - wegen der beiden Camo-Pattern Vias und Verde gerne von jungen Jägern gekauft. Doch man sollte nicht vergessen, dass die Jacken keine Ansitzjacken sind. Zu laut, schützen den Ledenbereich deutlich zu wenig gegen Wind und Wetter, lassen Regen relativ weit oben auf die Hose, weshalb KUIU + Überzieher-Beinlinge nicht funktioniert. Kurzum, wenn`s eine Spitzen-Ansitz / Flintenjagd / Drückjagdjacke für 3 Jahreszeiten sein soll und das Camo nicht wichtig ist, dann schlägt die SWAZI Wapiti jede KUIU um Welten.

Auch für den Flintenjäger ist KUIU nur 3. Wahl, da eben zu eng und kurz geschnitten.

Tipp zu Deinem Problem:

Die Achselreißverschlüsse sind bei allen anderen KUIU-Jacken ebenfalls schwer zu bedienen. Kleine Nylonschnur am Zipp verknoten und ein Ende 4 cm weg stehen lassen.

Wo aber KUIU, egal bei welcher Schicht, absolut top und Sonderklasse ist, ist für die Bergjagd. Egal ob Kopfbedeckung Sommer, Winter, egal ob die erstklassige Daunenjacke, egal ob die Gaiter, die Rain, die Pants ... alles für die körperlich anspruchsvolle Jagd bei jedem Wetter gefertigt. Ich hatte nie so wenig dabei und war aber vorher nie so gut ausgerüstet... .

KUIU liefert auch Packlisten - immer unter dem großen Ziel, Gewicht zu sparen und trotzdem optimal ausgestattet zu sein.

KUIU arbeitet nicht über Händlernetze (die sich die Finger mit gerade in der Branche horrenden Margen abwischen würden), sondern einzig über den Direktvertrieb. Pedro Ampuero, europe-manager aus Spanien, war heuer erstmals in D und A auch auf Endverbrauchermessen. 15% Messerabatt bei Sofortbestellung und nur vor Ort, vorallem aber, um Produkte zu repräsentieren und probieren (wegen der Größe) zu lassen.

Die Abwicklung über eShopWorld zeigt sofort alle Kosten inkl. Steuern auf. Auch die Lieferzeiten sind top. Maximum 2 Wochen, egal, was wir bestellt haben.

Beste Grüße und viel Spaß mit Deiner Jacke!

Wildboarbrothers

Servus Franz,

Selbstvertsändlich darfst du dein Kommentar stehen lassen. Das wäre ja noch schöner 😂

Allerdings kann ich dir nur bedingt recht geben was das Einsatzgebiet, in dem Fall, der Jacke angeht.
Ich habe mir zB. die Jacke in einer Nummer größer gekauft um die Kenai darunter zu tragen. Der Sitz ist ohne die Kenai ist, wie man auf den Bildern sieht, immernoch sehr gut und lässt genügend Raum um sich sehr frei zu bewegen.
Wenn man die Kenai oder auch eine andere dünne Daunenjacke unter der Guide hat wird die Kombination zu einer super Ansitzjacke auch bei tiefsten Temperaturen. So zumindest meine Erfahrung. Die Guide hält den Wind wunderbar ab und die Kenai hält einen mollig warm.

Zum Geräuschefaktor ist folgendes zu sagen. Es ist nicht die leiseste Jacke auf dem Markt. Für uns aber völlig ausreichend. Ich denke sofern man nicht auf 10m am Wild dran sitzt ist es wirklich zu vernachlässigen.
Aber nochmal, dass sind unsere Erfahrungen und Meinung, was nicht heißt, dass was du geschrieben falsch ist.

Mit der Nylonschnur ist ein guter Tipp aber eigtl will ich nichts an meine Jacke knoten, damit es funktioniert. Auch wenn der Preis, wie du richtig erklärt hast aus den oben genannten Gründen niedriger als bei Sitka ist, sollte KUIU es schaffen für den von ihnen aufgerufenen Preis das Problem zu lösen.

Vielen Dank für deine Ergänzungen und Waidmannsheil!

oli.308

Toller Bericht. Ich war in Dortmund und am überlegen bei KUIU zuzuschlagen. Jetzt hab ich einen guten Referenzbericht. Danke