Dentler Basis Montage
Von Patrik Bollrath am 7. März 2018


Dentler Basis Montage

Die perfekte Verbindung – Dentler Basis Montage

Eine gute Montage zeichnet sich durch wenige aber wichtige Attribute aus. Sie muss absolut wiederholgenau sein, robust und dabei auch noch gut aussehen. Wir haben uns das wichtigste Verbindungstück zwischen Waffe und Zielfernrohr von der Firma Dentler einmal ausführlich betrachtet.

Für nahezu jedes Jagdwaffensystem gibt es mittlerweile eine eigene Montage die das Zielfernrohr mit der Waffe verbindet. Dass diese Verbindung von fundamentaler Bedeutung für sicheres und konstantes Treffen, kurz gesagt für die Präzision ist, ist hinlänglich bekannt. Ein weit verbreitetes Problem ist dennoch, das bei vielen Montagen eine absolute Wiederholgenauigkeit nicht gegeben ist. Das bedeutet das bei Abnahme und wieder aufsetzten der Optik eine Abweichung der Treffpunktlage vorliegt. Meist ist diese nicht gravierend und bewegt sich im Rahmen, eines jagdlich noch ausreichendem Maße, vermittelt sie jedoch dem Schützen ein ungutes Gefühl. Ein Kontrollschuss nach einem Glaswechsel oder Ab- und Aufnahme desselben Zielfernrohres ist für viele unverzichtbar. Auch kommt es bei vielen Montagen bedingt durch falsches Aufsetzten des Zielfernrohres oder nicht spannungsfrei montierten Optiken zu einem Setztschussverhalten. Das bedeutet, dass das Glas erst nach bis zu drei Schuss wieder in der exakt richtigen Position ist. Mit der Dentler Montage sollen nun diese Probleme der Vergangenheit angehören. Zunächst zur Montage.

Oberschiene mit Ringen
Dentler Grundschiene - deutlich zu sehen ist der Hebel mit welchem die Welle betätigt wird

Die Dentler Montage besteht aus einen Grundschiene, die Dentler Grundschiene Basis, welche fest auf der Waffe montiert wird. Diese wird verschraubt oder geklemmt, je nach dem welches Waffensystem verwendet wird. Erhältlich ist die Grundschiene Basis für fast alle jagdlichen Waffensysteme die es auf dem Markt gibt. Bei Bedarf bietet Dentler sogar eine individuelle Gestaltung an. Die Grundschiene besteht aus hochfestem Stahl und ist mit einer Oberflächenbehandlung gegen Korrosion geschützt. Durch einen Klemmhebel wird die Montageschiene die mit dem Zielfernrohr verbunden ist über eine Zug und Schubbewegung immer wieder in die exakt gleiche Position gesetzt und sorgt so für eine gleichbleibende Präzision.

Der zweite Teil der Dentler Montage besteht aus Montageschiene Basis. Diese Schiene besteht aus hochfestem Aluminium und ist ebenfalls mit einer Beschichtung gegenüber Korrosion geschützt. Die Montageschiene gibt es für alle Zielfernrohr Typen die auf dem Markt geläufig sind (Ring ∅25,4 mm, Ring ∅30 mm, Ring ∅34 mm, Swarovski SR, S&B, Prisma 70˚, Zeiss-ZM, Weaver/Picatinny, Docter Sight, Aimpoint Micro H1/H2). Die Ringe aus Stahl gibt es ebenso in den Bauhöhen von 3,5 mm, 6,5 mm und 9,5 mm, um auf die individuellen Besonderheiten verschiedener Zielfernrohre und Montagehöhen eingehen zu können.

Auf meiner Sauer Sauer 100 wurde die passende Montageschiene Basis vom Büchsenmacher Montiert, die Montage der Zielfernrohre mittels 30er Ringe wurde selber gemacht und ist, mit etwas technischem Geschick denkbar einfach. Ebenso wurde eine Aimpoint Micro H2 auf der passenden Montageplatte montiert. Die Montagehöhe ist je nach verwendetem System und Zielfernrohr stets unterschiedlich. In der von mir verwendeten Kombination ist die Montage sehr flach und bietet optisch ein ansprechendes Bild. Beide Montageschienen sowie die Ringe machen einen sehr hochwertigen und wirklich soliden Eindruck. Das Auge schießt bekanntlich mit. Die Ab- und Aufnahme der Zielfernohre ist extrem einfach und absolut Fehlerfrei zu bedienen. Nach dem Aufsetzten des Zielfernrohres auf die Grundschiene wird der Hebel, welcher die Welle betätigt einfach und ohne besonderen Kraftaufwand um 180 Grad gedreht und das Zielfernrohr sitzt absolut sicher auf der Grundschiene. Auf dem Schießstand haben wir die Montage einer ganzen Reihe Tests unterzogen. Vom mehrfachen Auf- und Absetzten derselben Zieloptik bis zum mehrfachen Wechsel aller Zieloptiken bot sich immer das gleiche Bild. Ist die Montage mit dem Zielfernrohr einmal eingeschossen, ist das Trefferbild immer wieder dasselbe. Die Montage ist also absolut Wiederholgenau. Ohne Setzschussverhalten, ohne spezielle Punkte die bei dem Aufsetzten beachtet werden müssen. Einfach genial. Mit diesem Wissen im Hinterkopf vermittelt die Montage absolute Sicherheit auch beim mehrmaligen Wechsel der Gläser. Auf der Drückjagd im Wald, habe ich neben meinem Drückjagdglas immer auch mein Aimpoint dabei und kann dieses bedenkenlos und schnell wechseln, sollte es der Stand erfordern. Auf dem Feld, wenn die Schussentfernungen etwas weiter sind, kann ich problemlos mein 4-16x56er Glas verwenden ohne mir gedankten machen zu müssen ob meine Waffe nach dem Wechsel wirklich noch denselben „Point of Impact“ hat.


Als Fazit ist zu sagen das das Dentler Montage System in der Basisausführung, eins der besten Montagesysteme ist die es derzeit auf dem Markt gibt. Sie ist kompatible mit vielen Waffensystemen und allen gängigen Zielfernrohren auf dem Markt. Optisch ist sie ein wirklicher Hingucker und von der Verarbeitung und den verwendeten Werkstoffen eine sehr hochwertige als auch solide Montage. Das wichtigste ist jedoch das die Montage das erfüllt was man von ihr erwartet. Absolute Wiederholgenauigkeit ohne Kompromisse und eine leicht zu bedienende Verbindung zwischen Waffe und Optik. Dass das Montagesystem einige Gramm schwerer ist, als die meisten waffeneigenen Montagen, finde ich absolut in Ordnung, da der Schwerpunkt auf dem System liegt und somit meiner Meinung nach keinen Einfluss auf die Handhabung hat. Auch das Preisleistungsverhältnis ist im Vergleich zu anderen Montagesystemen wirklich fair und absolut gerechtfertigt für das was man bekommt. Die Grundschiene Basis kostet zu Beispiel 109€, die Montageschiene Basis für die Ringmodule kostet 185 €, die Ringmodule kosten pro Stück 32,5 €. Der Gesamtpreis für das komplette Montagesystem liegt somit bei knapp 360 €. Hierfür bekommt man ein langlebiges und wiederholgenaues Montagesystem auf das man sich in jeder Situation verlassen kann, eben eine perfekte Verbindung.


Im zweiten Teil über die Dentler Montage zeigen wir, was sich hinter der Dentler VARIO Montage verbirgt und welche ungeahnten Möglichkeiten diese Montage bietet.



Kommentare

Hannes Schelmbauer

Super Bericht und kann ich nur zustimmen das es eine Super Montage ist, wo zu 1000%Wiederholgenau ist.
Ich habe jedoch die Montageschiene in Stahl gekauft (gibt es auch und ich finde sie noch ein wenig hochwertiger-macht aber die Waffe auch noch um einige Gramm schwerer).

MartyMcWaller

Es handelt sich bei dieser Montage echt um ein super Teil. Ich habe mit eine solche gekauft und selbstständig montiert. Alles war wirklich sehr easy! Da leider keine Montageanleitung dabei war habe ich kurz bei Dentler nachgefragt. Eine halbe Stunde später war sie in meinem Email-Postfach. Den größten Vorteil welchen ich sehe, ist die Tatsache mit nur einem Glas mehrere Waffen bestücken zu können!