Klein, aber O-HO...
Von Jaegerdeern am 15. Januar 2018

trifft auf dieses Fernglas definitiv zu.

Das neue Zeiss Victory Pocket 8x25 besticht nicht nur durch seine absolut handliche Größe, sondern auch mit hervorragender Qualität.

Ich muss zugeben, dass ich anfangs ein wenig skeptisch war. Ist ein 8x25 Glas nicht immer die erste oder typische Wahl, um es auf der Jagd zu führen. Doch ich musste schnell feststellen, dass ich mit diesem Fernglas einen absoluten Glücksgriff gelandet hatte.

Schon beim Auspacken fiel mir das Gewicht sehr positiv auf. Mit seinen knapp 300 Gramm ist dieses Fernglas ein echtes Fliegengewicht. Dadurch begleitet es mich fast jeden Tag überall mit hin. Zusammengeklappt passt es in eine große Hosenbein- oder die Jackentasche.

So ging es das erste Mal nicht auf den Ansitz, sondern in den Wildpark.

Da die Nahstellgrenze bei ca. 2m liegt hatte ich die Freude bei den Sauen jede einzelne Borste zählen zu können. Klare Farben und eine sehr gute Randschärfe machten jeden Blick und jede Beobachtung zu einer wahren Freude und so war ich gespannt, wie es sich auf weitere Entfernung schlagen würde.

Zwei Tage später machte ich mich auf ins Revier.

Auf 1000m verfügt dieses Fernglas in seiner Klasse über ein relativ großes Sehfeld von 130m.
Bis auf 150m war es einfach einen schwachen Bock von einer Ricke zu unterscheiden und mit stabiler Auflage konnte ich ein erstes Ansprechen bis auf 100m wagen. Meistens bestätigten sich meine Vermutungen mit dem Blick durchs Zielfernrohr, doch ein alleiniges Ansprechen mit dem kleinen Glas ist meiner Meinung nach nur bedingt möglich.
Dass es jedoch keine Alternative für ein 8x56 oder ähnliches ist, sollte jedem klar sein.

Eine Zeit lang hatte ich das Minox 10x42 von meinem Vater dabei, um auf größere Distanz einen besseren Blick zu haben, doch der Griff ging trotz der niedrigen Vergrößerung immer wieder zu meinem kleinen Zeiss Glas. Das Gewicht und die Handlichkeit waren ein wirklich angenehmer Faktor, welcher vor allen Dingen bei der Pirsch zum Vorschein kamen.

Mit einer Hand kann immer wieder ein kurzes, präzises Abglasen erfolgen und man merkt nicht einmal, dass man etwas um den Hals hängen hat.
Aus diesem Grund gab ich meinem Vater das Fernglas mit zur Gamsjagd. Eine gute und leichte Ausrüstung ist bei dieser Jagdart von großem Vorteil und selbst der Pirschführer war so angetan, dass er sich immer wieder erkundigte was dies denn für ein wunderbares Glas sei.

Auch wenn ein 8x25 Fernglas eigentlich nicht für den Nachtansitz geeignet zu sein scheint, konnte ich zumindest bis in die späte Dämmerung erkennen, um welche Wildart es sich handelt. Bei einer Dämmerungszahl von 14,1 gelang dies auch bei klarem Vollmondlicht noch.
Für den passionierten Sauenjäger wird dieses Glas deshalb wohl nie eine Option darstellen, aber wer ab und zu die nächtliche Stille genießen will, sollte damit zufrieden sein.

Fazit:
Für mich stellt dieses kleine Fernglas den perfekten Begleiter für jeden Pirschjäger dar. Durch seine kleine Größe und die unschlagbare Handlichkeit sollte es bei keinem Pirschgang fehlen.
Aber auch für diejenigen unter euch, welche in ihrer Freizeit einen treuen Begleiter suchen, sind mit diesem Glas definitiv am besten beraten.


Kommentare

Fabian Winandy

Tolles kleines Fernglas , führe es selber gerne und bin immer wieder erstaunt was für ein klares, brillantes Bild es doch hat .

Waidmann

Hab's im Auto liegen. Viel Leistung zum kleinen Preis ;)

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren