Sony FDR-AX53 - Ideal für die Jagd
Von Jan Hüffmeier am 7. November 2017

Hallo liebe GearTester,

Ich möchte euch heute meine Videokamera Sony FDR-AX53 vorstellen. Ich habe mir im Sommer zugelegt, nachdem ich die Kamera bei einem Jagdbloggertreffen im Einsatz gesehen habe.

Die Sony FDR-AX53 wird unter anderem von unseren GearTester-Freunden Huntingroom und Hunterfieber in Ihren Filme verwendet. Überzeugt vom ersten Eindruck habe ich die Kamera direkt bei Amazon bestellt und direkt am nächsten Tag durch den Postboten in Empfang genommen.

Warum habe ich mir die Sony FDR-AX53 gekauft?

Vorweg: Ich möchte in diesem Bericht nicht auf technische Details und Daten eingehen, dafür gibt es die Seite des Herstellers. Ich möchte vielmehr erläutern was mich an der Kamera für den jagdlichen Einsatz überzeugt und warum es mich überzeugt.

Gefühlt suche ich schon eine Ewigkeit nach einer Kamera, die sehr gute Bildqualität liefert und dazu kompakt und sehr einfach zu bedienen ist. Denn darauf kommt es meiner Meinung nach beim Filmen auf der Jagd an.

In den meisten jagdlichen Situationen hat man entweder keinen Kameramann dabei, weder noch jemanden der sich gut mit den Funktionen einer Profikamera auskennt und sie entsprechend richtig bedienen kann. Aus diesem Grund muss die Videokamera aus meiner Sicht „Idiotensicher“ und schnell zu bedienen sein.

Die Sony FDR-AX53 vereint alle diese von mir geforderten Fähigkeiten und macht praktisch alles automatisch.

Was dem Filmer bleibt ist der Aufnahme-Knopf und die Zoom-Wippe. Alles andere wie Fokus und Helligkeitsregelung macht die Kamera von alleine. Zwar lässt das wenig kreatitive Freiheit für den anspruchsvollen Filmemacher, der gerne mit Fokus und Blende arbeitet, aber dafür ist die Kamera für meinen Anwendungszweck auch nicht gedacht. Für mich zählt, das ich die Kamera jedem „Nichtkameraversteher“ in die Hand drücken und sagen kann: „Halt einfach drauf“! Und anschließend auch noch brauchbares bis gutes Videomaterial herauskommt, welches für daheim, Freunde und Youtube genügt.

Das wirklich Besondere an der Sony FDR-AX53 ist, wie ich finde, das die kleine und handliche Kamera Videos in 4K aufnimmt. Das heisst 4 x mehr Auflösung als reines HD-Video. Das bedeutet besonders scharfe und kontrastreiche Bilder bei schon mittelmäßigen Lichtverhältnissen.

Dazu kommt ein weiteres Killerargument, was für die Sony FDR-AX53 auf der Jagd spricht: Nahezu Verwacklungsfreie Bilder, dank des integrierten mechanischen Bildstabilisator. Das bringt riesen Vorteile gerade wenn man Wild auf weitere Entfernungen filmt und gibt die Möglichkeit das Wild auf weite Entfernung auch ohne Stativ scharf zu filmen und ggf. auch anzusprechen.

Die Sony FDR-AX53 besitzt einen 20x-optischen Zoom der bis zu 30-fach digital erhöht werden kann. Dank der Kombination aus 4K Bildern und 20-optischen Zoom ist es meiner Meinung nach aber nicht nötig den digitalen Zoom dazu zuschalten.

Nicht zuletzt ist die Sony FDR-AX53 unheimlich klein und kompakt gebaut und wiegt nicht mehr als ein 42er Fernglas, so dass sie in jede Jackentasche oder jeden Jagdrucksack passt. Was aus meiner Sicht ebenfalls sehr wichtig ist, gerade wenn man im Gebirge oder in Afrika mit langen Aufstiegen oder Märschen zu tun hat.

Fazit:

Die Sony FDR-AX53 ist für mich aktuell die perfekte Jagdkamera die beeindruckende hochauflösende 4K Videos im Consumer Segment liefert. Für ca. 850,- € bekommt man eine Videokamera die für den ambitionierten Jäger, der seine Leidenschaft und Passion in sehr guter Bildqualität in Videos festhalten möchte, unumgänglich ist. Für diesen verhältnismäßig „kleinen“ Preis bekommt man aus meiner Sicht zur Zeit nichts Besseres! Ich kann nur eine klare Kaufempfehlung aussprechen! Mich überzeugt die Kamera in vollem Maße!

Mein Setup:

Sony FDR-AX53 Kamera

128 GB SD Karte

Extra Li-ionen Akku

Extra Richtmikro

Einbein Stativ


Kommentare

Stefan Füll

Das kann ich nur bestätigen. Hatte die Kamera dieses Jahr erstmals bei der Brunft im Einsatz.

Jens Klasen

Da kann ich mich auch nur anschließen ! Die Handhabung ist echt überzeugend. Meine "erste" Aufnahm dieses Jahr war schon ein knaller :-) https://youtu.be/5VaRoHlcOaw

Marvin V

Ich hätte da nochmal eine Frage: Wie sieht es mit der Akkulaufzeit aus?

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren