Tarnschal
Von Constantin_W am 28. Oktober 2017

Man kennt ihn aus diversen Sniperfilmen und für die vielfältigsten Anwendungsgebiete, den Tarnschal. Je nach Hersteller und Modell unterscheidet sich das gute Stück in Größe und Bedruckung. Alle gemein haben jedoch die grobmaschige, löchrige Optik und einen tarnenden Druck (zumeist nur auf einer Seite). Im Gedanken an Gesichtstarnung auf dem Pirschstand habe ich mir vor inzwischen bald 5 Jahren ein solches Modell mit dem BW Tarndruck zugelegt. Für unter 10€ konnte ich nicht allzuviele Fehler machen. Mein Modell von ASMC hat die Maße 190x90 und ist einseitig bedruckt.

Ich habe den Schal bereits als Gesichtstarnung auf der Pirsch oder Blattjagd, als Blende auf dem Hochsitz, zur Tarnung der Waffe und natürlich als Schal verwendet. Hierbei muss man bei hellen Hintergründen den Schal zwar doppelt nehmen, jedoch ist die Vielseitigkeit enorm. Als Schal hat mich das gute Stück besonders positive überrascht, da die groben Maschen erstaunlich gute Luftpolster aufbauen und wirklich warm halten! Im Winter ziehe ich über den Netzschal noch einen Ringschal, um den Wind abzuhalten und verspüre mollige Wärme ohne zu schwitzen. Auch bei allen anderen Anwendungsbereichen hat mich der Schal nicht enttäuscht. Für das kleine Geld eine der besten und vielseitigsten Investitionen meines Jägerlebens und bei 200g auch immer im Rucksack dabei.


Kommentare

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren