Leica Magnus i in 2,4-16x56
Von Stefan Hennecke am 8. Oktober 2017

Hallo liebe GearTester.

Heute werde ich euch kurz über mein Leica Magnus i berichten, welches ich nun seit einiger Zeit führe und für mich ein wirklich durchdachtes Glas darstellt.

Mit ein Grund zur Anschaffung war der Bericht hier auf GearTester zum Leica Magnus (Leica Magnus). Ich habe mich für das Leica Magnus i in 2,4-16x56 da es auch mal bequem für die 300m geeignet sein sollte.

Ich führe das Glas mit Absehenschnellverstellung, welche einfach und schnell handhabbar ist. Außerdem ist es nicht nur möglich verschiedenste, passende Ringe dafür zu bestellen, sondern auch passende speziell anfertigen zu lassen.

Das Glas hat einen fein einstellbaren Leuchtpunkt, mit Tag- und Nachteinstellung. Dank Abschaltautomatik hält die Batterie auch wirklich lange. Besonders von Vorteil ist hier der wirklich durchdachte Batteriewechsel! Dies ist auch schnell mal auf dem Ansitz möglich und komplett ohne „Fummelei“. Man muss nur den Deckel der Abdeckung abschraube, das Scharnier (siehe Bild) ein klein wenig nach unten schieben und schn drückt sich die Batterie zur bequemen Entnahme einem entgegen. Der Wechsel ist also mit 2 Handgriffen erledigt und vor allem ohne irgendwelche Hilfsmittel.

Der Parallaxenausgleich geht von 50m bis unendlich. Für mich gab es hier eine kleine Umstellung, da die Einstellung genau andersherum zu drehen ist, als bei manch anderen Herstellern. Die Verstellung lässt sich nicht zu schwer oder zu leicht drehen, ebenso wie die Verstellung der Vergrößerung.

Fazit: Eine traumhafte Kombi mit meiner Sauer zusammen, welche für meine Ansprüche keine Wünsche offen lässt. Ich gebe lieber einmal ein bisschen mehr Geld aus und habe dafür Qualität, statt irgendwo Abstriche machen zu müssen. Die Vergrößerung ist sowohl für etwas nähere Distanzen sowie für die 300m top geeignet. Auch gute Sicht in der Dämmerung war für mich sehr wichtig wobei sich das Magnus i sehr gut macht. Mir macht das Glas gerade in Verbindung mit dem Leica Geovid und der ASV einfach Spaß.

Gerne würde ich euch hier an dieser Stelle Verbesserungswünsche nennen, die ich an das Glas habe. Dank nachgebesserter Verstellung (bei dem Vorgänger war die Vergrößerungsverstellung etwas schwergängig) und optimiertem Batteriewechsel könnte ich höchstens den Preis als Kritik nennen. Aber schauen wir uns vergleichbare Gläser mit ähnlicher Qualität an, so befinden wir uns nun mal in entsprechender Preisklasse. Daher ist dies für mich auch kein Kritikpunkt, da ich absolut bereit bin für eine gewisse Qualität auch einen entsprechenden Preis zu bezahlen.

Alles in allem ein gelungenes Glas mit intuitiver und einfacher Handhabung!

Waidmannsheil,

Euer Sauerländer

Kommentare

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren