Optik schonend reinigen mit heißem Wasser und Spühlmittel
Von Ober Jäger am 27. April 2015

Ja, es geht wirklich!! Markenoptik ist durchweg wasserfest und hält das spielend aus... Hintergrund ist folgender: Wenn man mit herkömmlichen Reinigungtüchern, die Optik reinigt, entsteht immer ein Sandpapiereffekt. Der Staub auf den Linsen zerstört dabei die Beschichtung der Linsen. Das ist nur noch durch ein gebrauchtes Taschentuch zu toppen.
Deshalb reinige ich ganz gleich ob Fernglas oder Zielfernrohr unter laufendem Wasser, um Staub von den Linsen zu spühlen, bevor ich dann den Fettfingern oder festeren Ablagerungen mit einfachem Spühlmittel an den Leib zu rücken. So sieht das dann aus:

Ich spühle die Optik mit heißem Wasser vor

undefined

Ich bringe einen Tropfen Spühlmittel auf

undefined

Dann verteile ich dies vorsichtig mit dem Zeigefinger und spühle es ab

undefined

Danach lasse ich das Glas auf einem Stück Küchenrolle trocknen und entferne selten auftretende Wasserflecken mit dem Optikreinigungstuch

undefined

Versucht es auch einmal und ihr habt den Durchblick am ersten Mai!! Aber bitte versucht es nicht mit Geräten, welche nicht wasserdicht sind, dann wird es ein Blick ins Aquarium... Das kommt aber bei Markenoptik nicht vor!

Schöne Woche euch,

Oberjäger!

Kommentare

Ralf Zöllner

Und am Schluss mit wenig destilliertem Wasser spülen. Dann gibts keine Kalkflecken.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren