COP Hartschalenkoffer Modell Max 430S für Zieloptiken
Von Kai Schäffler am 24. August 2017

Nachdem ich mir für meine R8, noch eine Drückjagdoptik gegönnt habe, war ich nun auf der Suche nach einer Möglichkeit, die jeweils nicht benötigte oder beide Optiken sicher aufzubewahren.

Klar, der einfachste und sicherste Weg wäre, die nicht benötigte Optik zuhause im Schrank liegen zu lassen. Aber es gibt auch immer wieder jagdliche Einladungen, wo man vor oder nach einem Trieb noch etwas Ansitzt und daher beide Optiken zumindest im Auto mitführen möchte.

Die Idee mir hierfür einen Kunststoffkoffer mit Schaumstoffeinlage zu kaufen, hatte ich schon länger, war aber nicht bereit dafür über 100 Euro auszugeben. Dann fand ich bei Amazon den „COP Hartschalenkoffer Modell Max 430S“ mit seinen 19 Litern Volumen war er groß genug um beide Optiken aufzunehmen und mit einem Preis von 55,13 Euro auch noch erschwinglich.

Dank Amazone Prime kam der bestellte Koffer schon nach zwei Tagen. Die Qualität des Koffers ist gut, die Scharniere und Verschlüsse sind stabil und auch sonst war ich von Haptik her sehr zufrieden. Geliefert wurde der Koffer mit Noppenschaumstoff im Deckel, einer dünnen Schaumstofflage am Boden und zwei Einsätzen Schaumstoff welche in 1 cm Quadraten vorperforiert war.

Ich habe dann die Optiken auf dem vorperforierten Schaumstoff positioniert und mit Stecknadeln abgesteckt, um zu sehen welche Stücke herausgetrennt werden müssen. Das heraustrennen der Schaumstoffquadrate ist dann kein Problem und geht sehr schnell. Falls man ausversehen zu viele Quadrate heraustrennt, ist dies auch kein Problem, mit etwas Kleber sind die schnell wieder drin. Danach prüft man den Sitz der Optiken und überträgt das Muster auf die zweite Schaumstoffeinlage. Ich habe dann noch beiden Schaumstoffeinlagen miteinander verklebt um ein Verrutschen zueinander zu verhindern und fertig war der angepasste Koffer für die Optiken.

Ich denke knapp 56 Euro ist ein fairer Preis für den Schutz von zwei Optiken, zumal die meisten Zieloptiken preislich jenseits der 1000 Euro Marke liegen und einem lange erhalten bleiben sollen.

Kommentare

Katharina M. Longrange

Super Idee und einfache Umsetzung. Muss ja nicht immer das dafür gedachte Markenprodukt sein, und so hat man noch Individualität. Danke für den Bericht :) Werde ich wohl bald nachmachen ;)

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren