Gut und günstig
Von Lionel Carrau am 20. September 2015

undefinedHallo Geartester Freunde,

Sandsäcke sind eine gute Hilfe für den sicheren Schuss aus der Kanzel. Bei uns werden alte Jeans Hosen verarbeitet. Beine ab schneiden, einseitig abnähen, mit Sand füllen Kabel Binder zum verschließen und verteilen. Jede Kanzel ist ausgestattet so bleibt der Rucksack schön leicht!!

Kommentare

Ober Jäger

Auch wenn ich die Überschrift zunächst überhaupt nicht deuten konnte, hat es sich gelohnt auf den Bericht zu klicken! Sehr geil!! Gute Ideen kosten kein Geld, im Gegenteil!!!! Von Dir kann man sich was abgucken ;-)

Lionel Carrau

Danke Oberjäger! War der erste Beitrag.... Werde mich bemühen die nächsten besser zu gestalten!😉 Wdmhl!

Waidmann

Zack - jetzt liegt auf jeder Kanzel ein "Jeansbein"! Vielen Dank für den Tipp!

Jay Ell

Hallo, ich habe heute Deine Idee aufgegriffen und etwas verschlimmbessert. Das Hosenbein wurde in drei Fächer durch abnähen unterteilt. Das mittlere Fach enthält "weiches" Material; die übrigen beiden, aussenliegenden Fächer enthalten "schweres" Material z.B. Sand/Split. Damit erreicht man eine gute Gewichtsverteilung auf jedweder Art von Auflage (zumeist Holzbalken, Rahmen etc.).

Carl M. Lidl

Mein Jagdlehrer hat mir gesagt, dass die Farbe Blau für Wild eine Signalfarbe ist. So wie für uns Neonorange. Daher auch die blauen Katzenaugen/Reflektoren an manchen Strassenpfosten im Wald. Insofern die Frage: konntest Du vielleicht irgendwelche Reaktionen beim Wild feststellen? Oder ist denen die Farbe offensichtlich egal?

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren