Schweizer Gertel - Ideal für die Revierarbeit
Von Jan Hüffmeier am 7. August 2014

Heute möchte ich euch die Schweizer Gertel vorstellen. Dabei handelt es sich um eine spezielle Handsichel, geeignet zur Jungwuchspflege und zum Aushauen von Niedrigwuchs im Revier. Quasi eine Mischung aus Machete und Sichel.

Aus meiner Sicht ist sie ein perfektes Tool fürs Revier und sie ist für mich ein ständiger Begleiter, wenn ich im eigenen Revier unterwegs bin. Ich nutze sie für vielseitige Revierarbeiten.

Zum einen ist sie ideal um Büsche, Jungwuchs und kleine bis mittelstarke Äste zu entfernen. Gerade wenn man spezielle Flächen vor dem Hochsitz frei von nachwachsenden Büschen und Bäumen halten möchte. Zum anderen auch direkt zum Freischneiden des Sitzes am Sitz in Kombination mit einer Teleskopsäge.

Darüber hinaus nutze ich sie auch zum frei schneiden der Pirschwege um störende, möglich abknickende, Äste zu beseitigen, aber auch gezielt den Pirschweg und Sitz mit abgetrennten Tannen- und Blätterästen zu verkleiden um besser und geschützter auf den Sitz zu kommen. Zuletzt eignet sich die Gertel sogar gut zum Feuer machen, da man mit ihr sehr gut kleine Holzspäne schlagen kann, die sich ideal zum anfeuern eignen.

Die Klinge der Gertel ist aus Stahl und sollte je nach Gebrauch regelmäßig (Ich gebe sie einmal im Jahr zum Schleifen) vom Profi nachgeschliffen werden. Wenn diese scharf ist, ist es ein Traum, wie schnell man mit ihr die Büsche und Äste beseitigen und abtrennen kann. Dazu öle ich sie regelmäßig ein, um immer einen leichten Ölfilm auf der Klinge zu haben. Ideal ist sie, wie gesagt für dünne bis Mittelstarke Äste. Ich habe allerdings auch schon Bäume mit ca. 20cm Durchmesser damit gefällt, allerdings gibt es da durchaus bessere Geräte, um das zu tun! ;-)

Aus meiner Sicht lässt sich der Griff noch verbessern. mir ist das Leder zu hart und der Griff ist mit etwas zu klein. Dies kann bei intensiver Nutzung schon mal zur leichten Blasenentwicklung führen….. Ich habe mir die Gretel damals bei Frankonia für ca. € 29,- gekauft. Das Internet ist voll von verschiedenen Angeboten.



Eine Alternive zu der beschriebenen Gertel ist aus meiner Sicht auch noch die Version von Fiskars, diese liegt ebenfalls sehr gut in der Hand und ist preislich auch sehr interessant.

Kommentare

Ho Ri

Ich habe sowohl das Schweizer als auch den Gertel von Fiskars in Gebrauch. Beide möchte ich auf keinen Fall mehr missen. Beide sind wirklich raisermesserscharf und man kann sehr lange ermüdungsfrei mit den Werkzeugen arbeiten. Ein Gertel gehört auf jeden Fall zu jeder Jagdausrüstung dazu.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren