X-Jagd Rucksack COMOX - Für mich die erste Wahl für harte Tagestouren
Von m p am 29. Dezember 2016

Hallo und Servus in die Runde,

ich habe hier lange mitgelesen und mich erst viel zu spät angemeldet. Die Mail mit dem Erklärvideo war dann derartig "schlechtes Gewissen machend", das ich gleich meinen ersten Bericht mache. Mal sehen, was ihr dazu so sagt. Ich selber bin viel im Berg unterwegs, entweder zur Jagd oder mit der Familie. Dabei begleitet mich immer ein Rucksack, und zwar der COMOX von der Marke X-Jagd.

Das Produkt:
Das Produkt hat mich schon im Laden durch sehr hochwertige Verarbeitung zumindest teilweise schon überzeugt. Der gute Händler lieh ihn mir dann für einen Tagestrip aus, um mich gänzlich zu überzeugen. Bei einem ausführlichen Testausflug überzeugte dann:

- die gute Rückenplatte. Sie balanciert den Rucksack gut aus und sorgt für tollen Tragekomfort. Zudem verhindert sie zu starkes Schwitzen und somit späteres Frieren.

- die durchdachten Gurte. Sie sorgen für starken Sitz. Sowohl die Schulter- wie Brustgurte sind genau da, wo sie hin sollen und haben die richtige Passform. Sie passen bei mir wie auch bei meiner schlanken Freundin.

- das hochwertige Nylonmaterial. Es ist zwar nicht komplett geräuschlos aber dafür standhaft und wasserfest.

- die Gestaltung der Taschen. Es sind nicht zu viele (sehr nervig) und zu wenig (auch nervig). Freunde von Rücksäcken wissen was ich meine ;-)

- aber vor allem die Handhabung. Die Gute, Taschen und Reißverschlüsse sind genau da, wo sie hin sollen und man greift nach bereits einem Tag schnell und zielsicher dahin, wo man etwas sucht. Ich vergleiche das gern mit einem gut gemachten Betriebssystem eines Handys. Wenn es gut ist, braucht man keine Anleitung und so ist es auch bei Rucksäcken.

Fazit:
Der Rucksack ist ideal geschaffen für kürzere Tagestrips. Kompakte Größe (25l) und Gewicht von 1.000g passen dafür ideal. Ich habe ihn für 120 Euro gekauft und finde das PREIS-Leistungsverhältnis super! Ein aktuelles Angebot für unter 100 Euro findet ihr HIER.
Einziger Optimerungsansatz sind die Schnallen. Diese wirken etwas billig und passen nicht zur Wertigkeit des gesamten Produktes. Aber das kann man sicher mit der nächsten Generation lösen.

m p
Novize

Kommentare

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren