Javelin Super Lite Bipod
Von Werner He am 4. Mai 2015

Waidmannsheil liebe Geartester,

für mich ist die Pirsch die aufregenste Jagdart überhaupt und daher stellt sich im Rahmen der dauerhaften Optimierung der eigenen Ausrüstung irgendwann der Wunsch nach einer Zielhilfe ( Zweibein oder Zielstock ) ein.

Ich pirsche zumeist im offenen Feld und daher ist meine Entscheidung auf einen Zweibein gefallen. Allerdings bin ich mit den Kameraden Harris usw. nie richtig warm geworden; einerseits wegen der Optik und des Gewichts und andererseits ist das System mit Federn für mich zu laut.

Eine andere Lösung musste her und so bin ich bei Javelin Bipods aus Großbritannien gelandent.

http://javelinbipod.com/collections/bipods/product...


Er besitzt einen Verstellbereich von 17-24cm ohne Federn, also fast lautlos. Er arretiert über Drehklemmung. In meinen Augen bietet er jedoch noch einige nicht zu vernachlässigende Vorteile:

1. Dank Carbon/Aluminium-Aufbau ist er sehr leicht (133g)

2. Er ist diskret und abnehmbar dank Magnetadapter. Gleichzeitig lässt er sich in der Höhe wie in der seitlichen Neigung verstellen und arretieren.

3. Auch wenn man nur eine Riemenbügelöse besitzt muss man sich nicht für oder gegen Bipod entscheiden - er hat eine Bohrung um jenen zusätzlich zu befestigen.

Nun gibt es natürlich auch einen Nachteil der Durchaus ins Gewicht fallen dürfte: der Preis. Er ist nicht annähernd so günstig wie die Kameraden von Harris und Co. - Bei Javelin direkt kostet er 175Pfund. Auch der kostenlose Versand wird da wenig beschönigen.


Die Entscheidung ob Bipod oder nicht dürfte wenn überhaupt eine Frage der individuellen Meinung sein - ähnlich wie Schalldämpfer und Co. - ich persönlich sage Ja! und bin glücklich mit meinem Kandidaten.




Ich hoffe der Bericht hat gefallen ( War mein erster) und bei Verbesserungsbedarf o.ä. bitte benachrichtigen - habe noch einige Dinge über die ich schreiben will ;-)

Werner He
Greenhorn

Kommentare

Jan Hüffmeier

Sehr cooles Bipod! Habe mir das gleiche gekauft und werde es nächste Woche zum ersten Mal mit nach England auf die Bockjagd nehmen! Werde berichten!

Benn

Finde das aber immer noch einen guten Preis , Blaser nimmt für das Teil 445 Euro

Werner He

Preislich geht das klar - in meinen Augen lohnt es sich auf jeden Fall.

Jakele Jagd hat ihn auch im Angebot falls das für jemand interessant sein sollte.

Bei meinem Bock heute hat er sich schon wieder gelohnt ;-)

Marcus Vogler

... das "Teil" ist im Moment leider nicht lieferbar - weder bei Jakele noch bei Blaser und auch nicht beim eigentlichen Hersteller - anscheinend ist die Carbon-Beschaffung das Problem, d.h. der Zulieferer ist weggefallen.
Blaser und Jakele sind der Ansicht, das es ab Spätsommer voraussichtlich wieder verfügbar ist ... ?
Schau ma mal ...

Hubert Goiserer

habe letzte Woche bei spartan precision Equipment einen Javelin Bipod bestellt, es gab zwar kurze Lieferschwierigkeiten, jedoch wird meine Bestellung morgen weggeschickt!
Der Kundenservice war ausgesprochen nett, und hilfsbereit!
Anscheinend haben sie das Carbon-beschaffungs-problem sehr sehr schnell gelöst...

Marcus Vogler

Super - danke für den Hinweis !!

Michael Schmidt

Kann ich bestätigen. Lief bei mir genau so!

Gerald Auer

Das teure Blaser Bipod mit dem Schaftabschluss könnt ihr euch sparen.

Einfach die Version mit der Büchsenmacheröse bestellen und das Aufnahmestück in den Schaft mit Epoxy einharzen. Blaser machts nicht anders. Und schon sind 208 euro gespart

Gerald Auer

Hier mal ein kleiner baubericht

http://forum.wildundhund.de/showthread.php?103038-Carbon-2-Bein-auf-Blaser-R8

Das carbon bein is wirklich jeden cent wert

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren