Pirschstiefel Schwarzwald
Von Felix Neumann, 21. März 2017

Pirschstiefel Schwarzwald

Hallo Freunde der Jagd,

nach dem ich im vergangenen Jahr bereits ein paar Berichte verfasst hatte und die Drückjagdsaison vorbei ist, habe ich wieder mehr Zeit, euch ein paar neue Produkte aus meinem täglichen Gebrauch vorzustellen.

Anfangen möchte ich mit meinem fast täglichen Begleiter, dem Pirschstiefel Schwarzwald.
Der sehr bequeme und sportlich halbhohe Pirschschuh begleitet mich als Jagdschuh, sowie im Alltag. Das bedeutet das ich ihm so bequem und vom Design her ansprechend fand, dass ich ihn mir bereits zweimal gekauft habe.



Interessant ist er vor allem für Frauen und Männer, da es ihn einmal als Lady- sowie Herrenvariante gibt. Im Prinzip bedeutet das auch nur für die Frauen, dass es ihn auch in sehr kleinen Größen gibt.

Der Schwarzwald hat eine wasserdichte WTP-Sockenmembran. Er ist aus einem strapazierfähigem Veloursleder-Cordura-Material. Das bedeutet, dass die Oberfläche der Leders eine raue Gebrauchsfläche aufweist. Die Oberfläche besteht somit aus Fasern der Retikularschicht der tierischen Haut.



Des weiteren hat der Schuh eine gut profilierte Gummisohle, mit der man zum Beispiel auch auf nassem und glatten Laubflächen einen guten Stand hat. Das atmungsaktive Synthetikfutter hält den Fuß zusätzlich bei längeren Ansitzen warm.



Mit seinen 1100g ist er zudem ein angenehmer Begleiter auf der Pirsch und bietet ein angenehmes Tragekomfort. Dank seiner geringen Schafthöhe von 11cm, kann man auch problemlos in der gehockten Bewegung pirschen und sich ohne großen Aufwand dem Wild nähern.


Waidmannsheil euer Felix


P.s.
Käuflich erwerben kann man den Schuh unter anderem bei Grub, siehe Link.



Bekleidung

Kommentare

Michael X
Hallo Felix, Danke für deinen Bericht. Kannst Du schon etwas über die Haltbarkeit der Schuhe sagen? Und was ist das für eine Jacke die am Hochsitz hängt ? Gruß M.