Taschenlampe LED Lenser P 7.2
Von Dreispross Kanal, 10. Dezember 2014

Nicht nur bei der Anschußkontrolle beim Nachtansitz benötigt ein Waidmann eine Taschenlampe. So hatte ich beim letzten Entenstrich wiedermal mit meiner "alten" Taschenlampe das Nachsehen. Zwei der Mitjäger hatten eine Taschenlampe der Firma Zweibrücken, die LED Lenser P7, dabei.

Je nach Bedarf leuchteten Sie über den stufenlosen, einhändig bedienbaren Focusierring ihr nahes Umfeld (z.B. bei der Übernahme der apportierten Enten) oder eine bestimmte, entfernte Stelle am Uferbereich aus, um die Wasserarbeit des Hundes zu beobachten.
Gerade für mich interessant. Beim Videofilmen hat sich die Einstellung des Lichtkreises (nah) bewährt. Die indirekte Beleuchtung des Umfeldes (ca. 5 qm) machte ein Filmen beim absoluter Dunkelheit möglich.

Die Leistung war beeindruckend und mein Kaufinteresse geweckt.

undefined

Passend gab es gerade ein Angebotpreis im Internet, wobei der Nachfolgetyp P 7.2, anstatt 80 Euro nur noch 47 Euro kostete.
Heute geliefert, habe die Lampe gleich im Garten ausprobiert. Es gibt zwei Leuchtstufen (100 %, 25 %) mit jeweils der möglichen Verstellung des Lichtkegels von nah und breit - fern und eng gestellt (max. 260 m weit).

Im Lieferumfang eine Tasche namens Safetybag, 4 passende Batterien von Typ AAA/ Micro sowie eine Handschlaufe.

Unterschied zur ersten Version...ein veränderter Schalter/ Taster, der größer, breiter ist. Die Lampe ist damit gerade im Winter mit Handschuhen leichter zu bedienen. Auch das Design, die Linse und die Wärmeleitung (Schutz vor Überhitzung beim Betrieb) wurden verändert.

Die T-Modelle der LED Lenser unterscheiden sich nur vom Gehäuse. Die ein oder andere Rille mehr sorgt für mehr Griffigkeit. T steht für Tactical und soll für taktische Einsatzmöglichkeiten, wie bei der Polizei oder beim Sicherheitsdienst geeigneter sein. Ich kenne viele Polizisten, die sie im Dienst verwenden.


Leistungsdaten laut Hersteller:

  • Gewicht 175 g
  • Lumen 320
  • lm Energietank 7,2 Wh
  • Leuchtdauer 50 h
  • Leuchtweite 260 m
Vorteile:
  • Leuchtkraft
  • Verarbeitung
  • kein teurer Akku oder Batterietyp notwendig
  • Preis-Leistungsverhältnis

Nachteil:
  • nur spritzwassergeschützt
  • abfallende Helligkeit bei sinkender Batteriespannung
Fazit:

Es gibt sicher hinsichtlich der Leuchtweite und -stärke bessere Taschenlampe, aber auch zu einem deutlich höherem Preis.
Die Kombination aus Gewicht, Größe, Haptik, Lichtleistung und Preis macht die LED Lenser P 7.2 für mich zum Revierallrounder und wird mir hoffentlich lange , zuverlässig und gute Dienste leisten. Andernfalls berichte ich sofort nach.

Gruß und Waidmannsheil Ihr/ Euer Dreispross

Hier gehts es zum Kauflink, Amazon, ca. 47 €: LED LENSER Taschenlampe P7.2, 9407

Jagdzubehör

Kommentare

Jan Hüffmeier
Hey Dreispross, kann ich nur bestätigen! Ich habe die P7 also das Vorgängermodell und bin damit auch bestens zufrieden! Die P7 ist ein ständiger Begleiter! Siehe auch meinen Erfahrungsbericht: http://www.geartester.de/s/categories/74/stories/336
Benn
Die Lampe ist spitze, aber Mann hat nie beide Hände frei darum darum stehe ich auf Stirnlampen H14 R 2 habe ich mir jetzt geholt , mal sehen ...
Dreispross Kanal
HunterX; eine Stirnlampe ist auch sinnvoll, gerade beim Aufbrechen. Bin auf den Testbericht gespannt. Für die P7 gibt es alternativ eine Gürtelhalterung, die man flexibel drehen kann. So kann man aus der Hüfte "leuchten".