South Dakota Hen House (Entenbruthaus)
Von Florian Robbers am 25. August 2015

Das South Dakota Hen House aus den USA ist eine schnelle und kostengünstige Art der Hege für Stockenten. Durch seine Platzierung über dem Wasserspiegel am Gewässerrand verspricht es einen 80%igen Bruterfolg, da Fressfeinde und Nesträuber diese Brutröhre nur schwer oder gar nicht erreichen können.
Die Konstruktion ist schnell gemacht und dazu auch nicht teuer, für wenig Geld hat man schnell 4-5 solcher Niströhren.

Zum Bau:

Man nehme Draht mit einer Maschenweite von ungefähr 12mm (auch kleiner). Je Größer die Maschenweite, desto schneller wird sie von anderen Vögeln gerne zerrupft für ihren eigenen Nestbau.
Die Drahtdicke sollte über 1mm betragen. Die Röhre sollte 1m lang sein.
Man rollt das ganze aus und polstert es gut mit einem dichten Stroh/Heugemisch aus.
Danach rollt man es fest zusammen, sodass ein Innendurchmesser von ca. 27-30cm der Höhle entsteht (siehe Fotos).
Das ganze wird dann gut fixiert, evtl mit Kabelbindern, damit es Langlebig draußen stehen bleiben kann.
Als Untergestell eignen sich am besten geschweißte Eisengestelle. Wer allerdings nicht schweißen kann, der kann auch auf Kunststoffrohr Alternative zurückgreifen. Auf einer einfachen Plattform aus Holz wird das SDHH dann auf dem Kunststoffrohr befestigt. Es sollte wirklich fest sein und nicht wackeln.

Aufgestellt wird das South Dakota Hen House dann weit genug vom Gewässerrand, sodass keine Katze oder Waschbär das Haus mit einem Sprung erreichen kann. Dazu sollte es ungefähr 1m - 1,5m über dem Wasserspiegel stehen. Das Rohr im Wasser verhindert das hinaufklettern einen Nesträubers, zusätzlich kann noch ein großer Eimer umgedreht auf dem Rohr als Klettersperre dienen, ist aber nicht zwingend notwendig.

Eine Einflugschneise benötigt die Ente nicht, das läd nur jede Krähe zu einem Festmahl ein.
Jetzt das ganze noch gut mit Stroh auslegen, damit die Ente einen weichen und gemütlichen Untergrund zum brüten hat.

Die Fotos helfen bestimmt bei der Konstruktion, ansonsten gerne fragen wenn es Probleme gibt :)

Viel Spaß beim selberbauen und somit kann die jagdfreie Zeit sinnvoll genutzt werden.
Waidmannsheil JaegerFloh


Kommentare

Dreispross Kanal

Am 01.03.15 aufgestellt. Und heute am 09.04.16 das erste Gelege im SDHH festgestellt. Ich habe mich wahnsinnig gefreut :-)

Florian Robbers

Super! Ich freue mich mit dir und danke für das kräftige Teilen meines Berichts :)

Dreispross Kanal

07.Mai 2016 sind die Küken aus dem SDHH gesprungen und offensichtlich in ein angrenzendes Fließgewässer abgewandert. Also erfolgreich ;-). Ich habe jetzt das Henhouse wieder aufgerichtet und neu ausgepolstert. Dabei fiel mir neben den Schalenresten ein weiteres Nest (ausgekleidet mit Moos) auf. Die regelmäßig auf den Wildkamerabilder abgelichtete Bachstelze muss als Untermieter dort gebrütet haben.

Moritz Heintze

Wie groß muss die Matte sein? 1 m x ? m

Florian Robbers

Da gibt es kein genaues Maß, 1m lang und dann ausprobieren so das du das Innenmaß einhalten kannst.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren