Pirsch Jagd – Das nehme ich mit
Von Waidmann am 28. Juni 2017

Hallo GearTester,

über die Jahre entwickelt sich für jede Jagdart ein bestimmtes Setup von Ausrüstungsgenständen, welche sich in der Praxis bewährt haben.
Zunehmend und den Gegebenheiten zur Schulde, habe ich im letzten Jahr etwa 70% meines Wildes auf der Pirsch erlegt. Für mich eine der spannendsten Jagdarten überhaupt und als absoluter Adrenalinjunky immer wieder ein Kick, auch ohne Erfolg!

Ganz klar, die Pirsch muss man erlernen und sich an ein paar Regeln halten. Ein dennoch nicht zu vernachlässigender Faktor ist meines Erachtens die richtige Ausrüstung. Daher möchte ich Euch in den nächsten Zeilen einfach mal mein Pirsch SetUp vorstellen. Ganz ohne große technische Features, sondern einfach nur mit den Vorteilen, die ich während der Jagd zu schätzen gelernt habe und mich in meinem Erfolg bestätigen.

Fangen wir von oben an:

Mauser M03 Stalker:
Zum Beginn etwas skeptisch was Design und Gewicht angeht, möchte ich mein M03 nicht mehr missen. Im Kaliber .308 Win und einem 47cm Lauf ist sie extrem führig und lässt sich schnell auf den Pirschstock schwingen. Die Mauser lässt sich einfach und vor allem lautlos spannen und entspannen. Besonders bei Kontakt auf sehr nahe Entfernung sehr vorteilhaft. Die Waffe ist trotz des Schalldämpfers (dazu später mehr) super ausbalanciert. Der Gummiball sorgt für einen perfekten Griff und gewährleistet schnelles repetieren, auch im Winter mit Handschuhen. Das ist wichtig, den gerade auf der Pirsch sind Dubletten keine Seltenheit. Der Holzschaft ist kein muss, gefällt mir aber schlichtweg besser. Funktioneller wäre sicher einer dieser neuartigen Plastikschäfte ;-) ...


Zeiss V8 1,8-14x50:
Der absolute Allrounder. Gestochen scharfes Sichtfeld mit Ambitionen zum Ansprechen auf weite Entfernungen und guter Dämmerungsleistung. Das Vergrößerungsspektrum lässt alle Schussdistanzen je nach Fähigkeiten bis 250m zu. Wer jetzt glaubt, dass 250m auf der Pirsch eine unrealistische Entfernung ist, irrt. Auch weiten Gelegenheiten ergeben sich je nach Vegetation auf der Pirsch häufig. Die ASV kompensiert dabei den Geschossabfall. Das große Sehfeld sorgt für den nötigen Überblick. Mein liebstes Rohr für die Pirsch.


RWS Evo Green:
An mein Pirschgeschoss habe ich besondere Ansprüche. Es soll das Wild an den Platz binden, einen Ausschuss und Pirschzeichen auf alle Entfernungen liefern und möglichst gut zu schießen sein. Bleifrei deswegen, da ich überzeugter Anwender bin und es in vielen Regionen pflicht ist. Für mich das beste bleifreie Geschoss am Markt! Wildbretverlust steht an zweiter Stelle. Gemäß dem Motto: Lieber einen Spatz in der Hand als eine Taube auf dem Dach. Als bleifreier Teilzerleger mit nur 8,8gr schießt sich die Green besonders mit einem SD butterweich und ich verliere das Ziel nicht aus den Augen. Doch Obacht: Das rasante Green brauch ein freies Schussfeld. Äste und Strauchwerk lenken das Geschoss ab und produzieren die Zerlegung, noch bevor es beim Wildkörper ankommt!


Leica Gevoid 10x42 HD:
Jeder Gramm zählt, dennoch auf keine Funktion verzichten wollen. Das kann das Geovid. Relativ leicht, eine ausreichende Vergrößerung zum schnellen Ansprechen und schnelles Entfernungen Messen per Knopfdruck. Dazu ein scharfes Bild mit einer beeindruckenden Dämmerungsleistung. Die 10 fache Vergrößerung stört manchmal auf sehr kurze Entfernungen, macht dies aber wett, wenn es mal etwas weiter geht. Einziges Manko, (ich hoffe Leica liest mit) als Rechtsschütze wäre der Knopf zum Entfernungsmessen auf der linken Seite besser angebracht. Das würde das Entfernungsmessen im Anschlag einfacher gestalten.


Pulsar Helion XQ38:
Neu im Team. Eine WBK. Zwar führe ich diese erst seit einigen Wochen, dennoch zeichnet sich schon jetzt ab, dass sich besonders bei der Saupirsch bei Nacht, völlig neu Möglichkeiten ergeben. Es kommt Wild in Anblick, welches man zuvor nie gesehen hätte. Es ist nun möglich, Wild zu umschlagen, ohne dieses zu vertreten und man bekommt zugleich ein gutes Gefühl für den Wildbestand. Ein ausführlicher Testbericht folgt!


Hausken JD224:
Wer darf, sollte drauf zurück greifen. Einmal mit Schalldämpfer (SD) gejagt, lässt sich die Tüte nicht mehr weg denken. Der Hausken erfüllt dabei alle Ansprüche. Nicht zu schwer, nicht zu große, leise genug. Besonders bei der Dämmerung ist nun endlich möglich, durch den eliminierten Mündungsblitz, Wild deutlich zeichnen zu sehen. Besonders bei der Pirsch extrem wichtig. Dazu kann ich nur ein SD-Kondom empfehlen. Ich nutze das Quick Sleeve von RWS. Schütz den Schalldämpfer vor Kratzern und ist reduziert Geräusche beim Anecken. Tipp: Den SD nach jeder Benutzung abschrauben. Nach dem Schuss zuhause einmal mit dem Föhn durchpusten, damit die angereicherten Schussgase in den Zwischenräumen raus gepustet werden, Diese können nämlich in Verbindung mit einer hoher Luftfeuchtigkeit den SD von innen beschädigen.


ViperFlex:
Was bringt einem die tolle Ausrüstung, wenn die Schüsse nicht sauber sitzen oder man sich beim Schuss unwohl fühlt. Ich verdanke etwa 95% meiner Strecke während der Pirsch dem ViperFlex und liebe das Teil immer mehr. Für kurze Entfernung, wenn es sehr schnell gehen muss, streiche ich ganz normal an, als wäre es ein Haselnussstock. Für alle weiteren Entfernungen wird er aufgeklappt. Und dann zeigt er, was er wirklich kann. Schüsse bis 250m über den Flex sind mit etwas Übung überhaupt kein Problem. Und ich halte immer mehr daran fest: Lieber vergesse ich mein Fernglas als den ViperFlex im zuhause. Und ein Tipp: Eine Pirsch ergibt sich oft spontan, auch wenn ein Ansitz geplant ist. Daher gehe ich keinen Meter mehr ohne den ViperFlex.


Dies lässt sich natürlich noch erweitern. Bekleidung, Schuhe, Rücksack, Bergegurt usw …. Dazu dann mehr im zweiten Teil von Pirsch Jagd.
Der Wecker zeigt 22:30Uhr, der Weizen ist in der Milche. Ich bin dann mal pürschen … ;-)

In diesem Sinne, Waidmannsheil und gutes Gelingen.
Euer Waidmann

Kommentare

Carlos Sparyhawk

Sehr Geil geschrieben. Tolle Bilder Top .

Ich selbst bin von der RWS Evo Green nicht so begeistert aber okay .. Muni is ne Glaubensfrage^^

Jagd-Team Nordschleswig

Schöner Bericht!

Ober Jäger

Schönes Package, ein Traum für viele Jäger. Ich freu mich für Dich und wünsche Dir ordentlich WMH damit!

Special Hunter

Danke für die tolle Vorstellung deines Equipments! Deine Meinung zum Viper Flex teile ich uneingeschränkt! Bei mir ist es der "Decoy" Zielstock der mich immer und immer wieder begeistert! Bericht folgt, wenn ich denn mal wieder Zeit hätte ;-(

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren