WILDGALGEN - Berge- und Aufbrechhilfe optional mit Flaschenzug
Von Dreispross Kanal am 9. September 2015

Beim Versorgen des zuletzt erlegten Stückes Schwarzwild hatte der Systemflaschenzug von WILDGALGEN seine große Stunde.
Ich hatte auf der Pirschjagd einen 80 kg schweren Keiler gestreckt und zum Versorgen zur Revierwildkammer gefahren. Stolz präsentierte der Pächter seinen "Neubau" einer Handseilwinde zum Hochziehen der Stücke. Zu zweit wurde der Keiler angehakt und mit einem lauten Rattern hochgezogen. Bis ein lautes „PLING“ den Absturz des Keilers zurück in die Wildwanne ankündigte. Die Umlenkrolle hatte sich verabschiedet und bevor der Pächter traumatisiert ins Bett gehen musste, holte ich den Systemflaschenzug von WILDGALGEN.de aus dem Kofferraum des Jagdautos. Allein und fast lautlos hängte ich den Keiler auf. Der Pächter war überzeugt.

Der WILDGALGEN-Bergegurt löste im Mai meinen DIY-Bergegurt (hier geht es zum GEARTEST) ab. Er besteht aus einem WILGALGEN, dem BERGEGURT und optional aus einem FLASCHENZUG.

undefined
Zu den einzelnen Komponenten... .

Der WILDGALGEN selbst besteht aus zwei Edelstahlbauteilen, die durch die angebrachte Feststellschraube in zwei unterschiedliche Ausrüstungsgegenstände verwandelt werden kann. Zum einen zu einer Zange, die am Drosselansatz/ Träger (z.B. Rehwild) oder dem Wurf vom Schwarzkittel angebracht wird. Dann wird der mitgelieferte stabile Karabinerhacken des Bergegurtes angebracht und das Stück kann zum Auto gezogen werden. Der Gurt selbst ist stabil und lang. Nur helfende Jagdfreunde wissen nicht unbedingt, wo sie mit anfassen sollen. Ein zweiter Gurt hilft oder vielleicht eine 2.Version, an der zwei Schlaufen in der Gurtmitte für die Revierhelfer angebracht sind.

Am Auto oder der Wildkammer angekommen wird die Feststellschraube gelöst und die stabilen Edelstahlkomponenten zu einem Wildgalgen zusammen gesetzt. Dieser kann jeweils an den Hinterläufen angebracht werden. Stücke bis zu 35 kg können dann mit dem 2m-Bergegurt an der Ansitzleiter oder einem Ast aufgehängt und aufgebrochen werden.
undefined
Die rückenschonende Variante dazu zum Kombiprodukt von WILDGALGEN ist der Systemflaschenzug. Das System stammt aus dem Segelsport und schafft Gewichte bis zu 150 kg. Die Umlenkrollen und das 10 m langen Polypropylen-­Seil sind federleicht und passen in jeden Jagdrucksack. Und wie im Eingang erwähnt, kann er im richtigen Moment Gold wert sein.

undefined

Beide Komponenten können direkt bei www.wildgalgen.de oder einigen Onlineshops erworben werden. Qualität hat seinen Preis, so kostet der Wildgalgen ab 79 € und der Systemflaschenzug 79 €.

Zu meinem Geartest gehören Bilder in der praktischen Anwendung. Auch könnt Ihr in meinen YouTubevideo "Jagd in Vorpommern 2015" den Bergegurt in Aktion sehen.
Weiter habe ich andere Videolinks über den Gebrauch von den Wildgalgenprodukten angefügt.

Hier geht es zur Webseite von Wildgalgen http://wildgalgen.de

Waidmannsheil und Gruß

Euer/ Ihr Dreispross

Dreispross Kanal
Offizielles Profil

Kommentare