Avanti- Bekleidungs-Set von Deer Hunter
Von Jagd-Team Nordschleswig am 7. September 2014

undefined

Hallo und Waidmannsheil Zusammen,

wir vom Jagd Team Nordschleswig konnten das Avanti- Bekleidungs-Set von Deer Hunter ausgiebig in der Praxis testen. Die Avanti-Serie von Deer Hunter besteht aus einer Jacke, einer Fleece Jacke, einer Hose, einer Base-Cap und ist in dem Tarndruck Realt ree Max-4, Realtree APG und Jagd Grün erhältlich. Wir haben das Avanti-Set im Tarndruck Realtree Max-4 erhalten.

Die Avanti-Serie ist für die Jagd im Frühling, Sommer und Herbst gedacht. Die Jacke sowie die Hose sind mit einem gebürsteten Obermaterial ausgestattet, unter welchem die Deer-Tex-Membran von Deer Hunter liegt. Die Membran besitzt eine Wassers äule von 3000 mm und ist Wasser und Winddicht. Die Atmungsaktivität wird von Deer Hunter mit 3000 g/m²/24h angegeben. Laut Hersteller ist das Material bis zu 200 % dehnbar.

Die Avanti-Cap ist mit demselben Material ausgestattet.

Die Avanti-Jacke hat eine Brusttasche auf der linken Seite, zwei Einschubtaschen die mit einem Reißverschluss versehen sind, sowie eine große Hasentasche ebenfalls mit Reißverschluss. Am Bund ist die Jacke, wie auch die Fleece-Jacke, mit einem Gummizug auf beiden Seiten ausgestattet um die Weite an der Taille individuell anpassen zu können. Die Ärmelbünde der Jacke können mit Druckknöpfen verschlossen werden. Des Weiteren ist die Jacke mit einer großen Kapuze und einem Reißverschluss ausgestattet.

Die Avanti-Hose hat links und rechts zwei Einschubtaschen und am Beinabschluss Druckknöpfe um die Weite zu regulieren.

Die Fleece Jacke besteht aus 100% Polyester und ist innen mit Polar-Fleece gebonndet. Die Avanti Fleece Jacke besitzt ebenfalls zwei Einschubtaschen, welche mit einem Reißverschluss geschlossen werden können.

Test:
Wir konnten das Set in den verschiedensten Jagdsituationen und unter verschiedensten Witterungsbedingen einsetzen. Ob auf der Krähenjagd aus dem Tarnschirm, der Gänsejagd mit Lockbild aus dem Layout-Blind, oder der Bock-und Fuchsjagd im Feld.

Das Material ist robust, strapazierfähig und dabei sehr leicht und angenehm zu tragen. Der Schnitt von Jacke und Hose fällt sehr gut aus und geht nicht wie bei vielen anderen Jacken oder Hosen in die Breite, eher etwas mehr in die Länge. Die schlanke Passform in Verbindung mit dem dehnbaren Material zeigte seine Vorteile besonders bei der aktiven Jagd und schnellen Flintenschüssen. Es behinderte nicht in der Bewegung und die Waffe kann mühelos in den Anschlag gleiten, ohne irgendwo hängen zu bleiben.

Die Taschen sind durchdacht und sinnvoll an der Jacke angebracht. Jedoch fallen die Einschubtaschen etwas kleiner aus. Dieses ist wohl der schlanken Passform geschuldet, reichen aber voll und ganz für die nötigen Utensilien wie Handy, Jagdschein oder auch einige Patronen.

Trotz der nur sehr geringen Wassersäule von 3000 mm halten die Jacke und die Hose erstaunlich lange Regen stand. Erst nach ca. einer Stunde starkem Regen, dringt das Wasser langsam angefangen an Schulter durch. Eine höhere Wassersäule wäre wünschenswert. In Anbetracht der Tatsache das der Preis von Jacke und Hose dann steigen würde und da diese Wassersäule für den Sommer meiner Meinung nach vollkommen ausreichend ist, hat Deer Hunter hier einen sehr guten Kompromiss von leichtem, aber funktionsfähigen Material gefunden.

Durch die Membran ist die Jacke nicht gänzlich geräuschlos und raschelt bei Bewegungen. Im Feld stellen die Geräusche keinen Störfaktor dar, im abendlich-stillen Wald stören die Geräusche mehr einen selbst, als das Wild, so meine Erfahrung.

Die Hose ist besonders bei warmen Temperaturen gut zu tragen, da das Material sehr leicht ist. Die Druckknöpfe am Beinabschluss sind sehr praktisch, besonders zum Einstieg in die Gummistiefel. Leider gehen sie häufig wieder auf.

Die Fleece Jacke hat mich besonders bei der Blattjagd im August und bei der Krähen- und Gänsejagd im August/September begeistert. Auch wenn es vor Sonnenaufgang gewöhnlich schon etwas kühler ist, kommt man beim Aufbau des Lockbildes doch schnell ins Schwitzen welches mit der Avanti- Fleece Jacke dank des leichten Polyesters wesentlich angenehmer ist, als mit der Avanti Jacke. Wenn die Sonne dann über dem Horizont erscheint und die Temperaturen im August sehr schnell steigen, ist die Fleece Jacke das Mittel der Wahl, da sie nicht zu warm ist und weiterhin tarnt. Die Fleece Jacke ist absolut geräuschlos. Zudem kann man sie auch sehr gut unter die Avanti Jacke ziehen und hat eine warme Kombination, die sich auch bei Temperaturen um die 5°C bewährt hat. Einziger Kritikpunkt, ist ein im Kragen eingearbeiteter kleiner Streifen, welcher mit dem Deer Hunter Schriftzug versehen ist und unangenehm am Hals kratzt.

Die Avanti-Cap sitzt gut auf dem Kopf und lässt sich durch den Klettverschluss an jede Kopfgröße anpassen. Im Gegensatz zu vielen anderen Caps, ist die Avanti-Cap sehr tief und umschließt so mehr vom Kopf, was ich persönlich wesentlich angenehmer finde, als Kappen die nur knapp aufliegen.

Fazit:
Alles in allem ist die Avanti-Serie eine sehr gute Kombi für die Jagd, bei der es auf Tarnung und Funktion ankommt. Die Bekleidung ist qualitativ hochwertig verarbeitet, im Preisleistungsverhältnis sehr gut und hat das Jagd Team Nordschleswig und mich voll und ganz überzeugt. Absolut zu empfehlen für alle die, die Wert auf gute und funktionelle Kleidung legen.

Die Avanti-Jacke kostet ca. 100€, die Avanti-Hose c a. 55€, die Fleece Jacke ca. 50€ und die Kappe liegt bei ca. 18€.

Fotos: Jagd Team Nordschleswig (Finn Marquardt)
Text: Jagd Team Nordschleswig

Kommentare