Pfeile ziehen leicht gemacht (Und selbstgemacht!!)
Von Hans Forstmann am 16. März 2017

Nachdem ich hier einen Bericht zum Halon von Mathews gelesen habe, ist es gekommen, wie es kommen musste: Der Försti hat ein neues Hobby! Ich bin zum lokalen 3D Verein und habe ein paar Testrunden gedreht. Danach war ich absolut gefesselt. Jetzt träume ich von einer Jagd mit meinem neuen Schätzchen. Aber: Alles zu seiner Zeit. Bis dahin wird trainiert, denn nur dann ist es vertretbar. Es werden noch einige Pfeile ins Land(schaft) ziehen, bis es soweit ist.
Zum Equipment kann ich nicht viel sagen. Ich habe hier über Geartester mit @foxhunter viel über den richtigen Bogen für mich spekuliert und schlussendlich sein Equipment nachgekauft. Bis ich dazu was sagen kann, wird noch viel Zeit vergehen, da lasse ich dem foxhunter den Vortritt.

Doch was ich bei mir im Verein kennen lernte, ist etwas für die Community. Das ziehen von fest sitzenden Pfeilen ist anstrengend und man kann Hilfen dazu kaufen. Ein Kollege nutzt jedoch einen zerschnitten Fahrradschlauch. Dieser in der Handinnenfläche wirkt wunder! Noch besser ist ein Motorradschlauch!

Mehr braucht man nicht. Teure Hilfen können auch nicht mehr. Mein Tipp an alle Bogenfans...

Viel Freude euch beim Bogenschießen. An alle, die das noch nicht machen: Fangt bloß schnell damit an ;-)

Ein traumhaftes Hobby und eine tolle Herausforderung für alle die gern schießen.

Kommentare

Wolfgang Grzywa

Hi,

toller Tip.
Nehmt Ihr immer eine Holzwand hinter dem Ziel?

Wolfgang

Andreas Hunter

Wo sind deine Leuchtnocken ;)
Blazer Vanes rocken^^ :P
In diesem Sinne WMH...

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren