Seek Reveal PRO vs. FLIR Scout TK
Von Max Mittermeier, 18. Januar 2017

Servus Jägerschaft,

...richtig es stellt sich die selbe Frage wie oft im (Jaga-) Leben - ob man sowas überhaupt bracht.
Weiter besteht zugegebenerweise die Gefahr mit zu viel Technik unserer geschätzten Jagd den Zauber zu nehmen.
...aber wenn man so ein Wärmebildgerät mal in der Hand hatte und seinen waidmännischen Gedanken nicht verliert, will man meiner Einschätzung nach kaum mehr ohne das Teil auf nächtliche Ansitze ausrücken.

Mir persönlich war es immer zu teuer für so ein unterstützendes "Spielzeug" höhere 4stellige Beträge auszugeben.
Oben genannte Argumente hatten mich neben dem Preis davon abgehalten.
Nun hat sich die letzte Zeit aber am Preis was getan!
Ein Geartester-Bericht geht bereits sehr gut auf die FLIR-ScoutTK ein, weswegen ich mich in diesem Bericht mehr auf meinen Eintscheidungskampf zwischen der Seek und der FLIR konzentriere.
http://www.panbo.com/assets_c/2016/02/FLIR_Ocean_Scout_TK_aPanbo-thumb-465xauto-12823.jpg
vs.
http://static.webshopapp.com/shops/025412/files/069894563/seek-thermal-reveal-pro-fastframe.jpg

# was spricht für mich für die Seek Reveal PRO (im direkten Vergleich mit der Flir ScoutTK)?
- die Abmessungen sind kleiner und vor allem durch die flachere Form "taschenkompatibler"
- dickes Plus ist die bessere Auflösung des verwendeten Chips.
- kann mir gut vorstellen, dass das Teil mit der eingebauten Taschenlampe durchaus gut für die Nachsuche hinhaut


# was spricht für mich gegen die Seek Reveal PRO (im direkten Vergleich mit der Flir ScoutTK)?
- der Bildschirm hat mehrere Nachteile:
1.die Helligkeit des Bildschirms lässt sich zwar regulieren, aber in totaler Finsternis wird man trotzdem geblendet und wird eftl vom Wild bemerkt
2. in heller Umgebung kann man Details nur eingeschränkt auf dem Disply erkennen
3. die Ansitzeinrichtungen sind mit ihren Fenstern so konzipiert, dass man mit Fernglas/Zieloptik schön ausspekulieren kann - der Bildschirm aber verlangt totz leichter Schrägstellung ein Draufschauen... hat mir garnicht getaugt
- die "Vergesslichkeit" des Geräts, denn letzte Einstellungen wie die Vergrößerung (digital) hat das Gerät beim Ausschalten verworfen
- die Seek war im direkten Vergleich mit der FLIR weiter weg vom Geschehen - will sagen, die Vergrößerung der Grundeinstellung war beim Seek geringer.
- FLIR gibt eine höhere Garantie an (zumindest auf einzelne Baugruppen)
- FLIR ist einfach der etabliertere Hersteller
- Der Preis ist etwas höher als für die Flir ScoutTK


Unterm Strich habe ich mich nach reiflicher Überlegung für die FLIR entschieden, weil mir das Handling wichtiger war als die bessere Auflösung.

Zum Schluss möchte ich nochmal betonen, dass egal welches Gerät man auch einsetzen will, die Spielereien nicht unverhältnismäßig eingesetzt werden sollten.

Beste Güße
Jaga aus Äding


Optik

Max Mittermeier
passionierter Jäger mit einer Affinität zu waidmännischen Spielereien

Kommentare

Sascha Geißler
Danke für den Bericht. Ich liebäugel auch mit der Anschaffung einer Wärmebildkamera. Werde aber wohl noch einige Zeit sparen und mir dann etwas hochauflösenderes zulegen.
Timo Nachname
Kleine Anmerkung: Du hast die "Ocean Scout TK" abgebildet - nicht die "FLIR SCOUT TK". Technisch sind die beiden absolut identisch wenn ich das richtig im Kopf habe - allerdings ist die Flir eben grün ;-)
Max Mittermeier
Servus Timo, ja so wurde mir das auch erklärt. Habe tatsächlich die Ocean-Scout daheim. VG & Waihei
Knut Bröske
Ich liebäugele auch mit der Flir...mich würden noch nen paar Bilder mit Entfernungsangaben interessieren... Danke für den Bericht...
Timo Nachname
@Bronski: Schau mal hier. http://www.geartester.de/s/categories/71/stories/1850 Hab ganz unten einige Bilder mit Entfernungen und Videos kommentiert.
Knut Bröske
@timo danke hab deinen bericht gelesen aber die bilder erst jetzt entdeckt...denke das es für mich durchaus in frage kommt...