COLT PYTHON in .357 Mag - NEU MIT VIDEO
Von Siegfried Pieper am 7. August 2014

undefinedMoin Moin alle GearTester,

lange habe ich mich auf den Tag gefreut, endlich mein liebstes KW-Spielzeug hier vorzustellen. Nun ist er gekommen: Ich stelle euch mit Freunde meinen in den 70er Jahren gefertigen Python als 6 Zöller vor, welcher aus einer Sammlung stammend, bei mir in den letzten Jahren hart gefordert wird und viel Freude bereitet.

Warum einen solchen Trümmer mit zur Jagd nehmen? Warum keinen der deutlich kompakteren 2 Zöller? Ich sage, wenn es bei einer Fangschusssituation einmal hart auf hart kommt, freue ich mich über das gewisse Extra an Präzision. Ein schneller und präziser Schuss mit einer Kurzwaffe ist eh schon eine Herausforderung aber dann noch auf ein sich hochmachendes oder gar annehmendes Stück auf weitere Distanz? Da habe ich die lange Visierlinie, die einfache Handhabung und die unglaubliche Eigenpräzision meines Python lieben gelernt. Aber meist nutze ich den Python auf dem Stand. Viele Samstage habe ich mit viel Freude über die Präzision und damit verbundenen Spaßfaktor gestaunt. Mit ihm schieße ich besser, als mit jeder Pistole, welche ich bislang probieren konnte. Grund ist vor allem der super Abzug! Wie präzise er ist, seht ihr ab jetzt hier im Video. Mein Kumpel Jan und ich haben uns in Dänemarkt etwas ganz besonderes einfallen lassen, um die Präzision unter Beweis zu stellen.Aber seht selbst, Spaß hats gemacht:





Der Python verdaut einentlich jede gute Fabrikpatrone. Ich habe kaum Produkte im Test, die nicht ausreichend gut schossen. Ich schieße jedoch am liebsten die GECO Hohlspitze in 10,2g. Mit ihr habe ich super Präzision, relativ hohe Geschossgeschwindigkeit gemessen und gute Augenblickswirkung auf Wild. Bei Zeiten gehe ich auf diese Laborierung nochmal im Detail ein. Was jedoch sicher ist: Die .357 reicht dicke um auch auf stärkeres Wild etwas zu bewegen. Die wesentlich härtere .44 Mag habe ich nie vermisst. Der Python schießt allgemein sehr weich und zahm.

Ein paar Fakten zur Waffe: Der Pyton wurde mit der 50er Jahre eingeführt. Er hat als erster echter Premium-Revolver für den Zivilmarkt, von Beginn an für Furore gesorgt. Das verfügbare Kaliber .357 lässt natürlich auch den Gebraucht der .38 Spec. zu, als günstigere Scheibenpatrone. Der Python ist ,ein waschechter Double Action Revolver im Large Frame Format, also auf die Magnumpatrone voll ausgelegt. Das System wurde zu Zeiten der Herstellung im Colt Custom Shop händisch verfeinert, was Grund für den weichen Schlossgang und die gute Abzugscharakteristik ist. Den Python gab es in Stainless, nickel oder brüniert sowie in 2,5 bis 8 Zoll. Ich spreche leider permanent in der Vergangenheit, das Colt die aufwändige Präzision leider eingestellt hat. Ein ähnliches Schicksal wie die Sauer 90 bei den Jagdbüchsen. Wenn die Herstellkosten davon laufen ist meist der Ofen aus, ganz egal wie gut das Produkt auch ist... Aber das ist ein anderes Thema, vielleicht stellt ein andere GearTester einmal die legendäre Sauer 90 vor!?

Was gibt es zu maulen? Eigentlich nur, das sich die feinen Systemverschraubungen lösen können. Ab und zu beim Reinigen muss man den Sitz prüfen. Ein gelockerter Schraubenkopf hat mir die rotierende Trommel etwas zerkratzt. Das kommt einem Kratzer in einem Schaft der Holzklasse 10 gleich ;-) Die Griffschalen sind auch nicht der Hammer aber dafür gibt es jede Menge Alternativen auf dem Markt, die weit besser sitzen und halten.

Der Python wird bei Egun regelmäßig angeboten aber der Preis variiert dabei recht stark. Wenn ihr einen für um die 800 Euro bekommen könnt, ist das ein guter Kurs. Sofern der Zustand passt... Wenn ihr einen im Auge habt und euch nicht sicher seid, gern eine Nachricht an mich, ich gucke ihn mir dann auch nochmal an.


Kommentare

Ho Ri

Ihr müßt mal eine Kamera im Zielbereich aufstellen.

Christoph Muscat

Grandioser Test und ein toller Revolver.

Carl M. Lidl

Wow, 300m ist schon ordentlich weit weg. Respekt! :-)

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren