Kirrtrommel selber bauen für 10% der Kosten einer Neuanschaffung
Von Ober Jäger am 10. Oktober 2015

Hallo an alle Geartester,

ich habe mal wieder eine Kirrtrommel im Wald an die Sauen verloren. Die Schwarzkittel haben das gute Stück abgerissen und verschleppt. Nach einer Stunde Suche gab ich auf und setzte mich zu Hause an den Rechner, um eine neue zu besorgen. Ich fand das Modell für 99 Euro und fiel fast vom Stuhl. Dann war klar, ich baue selber und das möchte ich euch hier vorstellen:

Was man braucht:

undefined

- 160er Abflussrohr in 50cm Länge
- 8er Gewindestange
- Flügelmutter
- Öse zum Aufschrauben
- Zwei Unterlegscheiben
- Eine Mutter
- Solides Holz
- Lack
- Kette oder Stahlseil
- Pflock
- Spaxschrauben

Und so wird es in 20 Minuten gemacht:

Ich habe ein altes Frühstücksbrett in 25cm Scheiben geschnitten. Mit einem 8 Bohrer habe ich diese in der Mitte durchbohrt und das Loch etwas größer gemacht, damit die Stange durch passt.

Dann habe ich die Bodenplatte aufgesetzt und die Öse von außen aufgeschraubt und von Innen mit der Mutter gekontert. Das Rohr habe ich nun aufgesetzt und mit Schrauben fixiert.

undefined

Auf die Innenseite des Deckels habe ich Holzreste angeschraubt, die dafür sorgen, dass der Deckel durch die Sauen nicht verschoben werden kann.

undefined

Den Deckel habe ich aufgesetzt und eine Unterlegscheibe sowie die Flügelmutter aufgedreht. Dann habe ich gut 3cm darüber die Gewindestange vorsichtig abgesägt.

Ich habe dann vier Reihen a vier Löcher für den Mais gebohrt. Dazu habe ich einen 10er Bohrer genutzt. Ein 12er geht auch, wenn man etwas großzügiger mit dem Mais umgehen möchte. Kleiner Tipp: Die ersten Löcher von unten erst nach 20cm setzten, damit die Mäuse nicht ran kommen, wenn die Trommel steht und auf Kundschaft wartet.

undefined

Ich fand bei mir im Keller noch eine Dose Bootslack (!?), welchen ich großzügig auftrug. Eine Dose schwarzen Lacks sorgte für die "Tarnung" des ansonsten recht auffälligen roten Rohres.

Fazit:

Ich empfehle gleich zwei oder drei zu bauen, da das vom Aufwand her lohnenswert ist. Die Teile für drei Kirrtrommeln haben mit rund 30 Euro gekostet. Das sind nur 10% der 300 Euro, die mich drei Fabrikprodukte aus dem Internet gekostet hätten! Noch Fragen oder Anregungen? Kommentare sind höchst willkommen, denn ich will auch noch lernen...

WMH, euer Oberjäger!!!

Kommentare

Fano

Hallo Oberjäger!

Hast du inzwischen Erfahrungen zur Haltbarkeit deiner Konstruktion? Mich interessiert besonders, ob die Sauen oder andere Tiere die Löcher aufbeißen.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren