Das optimale Jägerzelt, Snugpaks Ionosphere
Von Andreas Holland am 10. Juli 2016

Seit langem habe ich mir Gedanken gemacht über ein Einmannzelt für die Jagd. Das Zelt sollte ein leichtes Gewicht haben, raues Wetter standhalten, schnell aufzubauen sein und es sollte vor allem genuegend Platz haben. Der Komfort sollte auf jeden Fall bis einige Grade unter null reichen. Im Zelt sollten der Jagdhund, mein Rucksack und natürlich auch die Waffe ihren Platz haben.
Viele fragen sich jetzt sicherlich, warum brauch man ein Zelt mit auf die Jagd! Die Antwort ist ziemlich einfach. Erst letzte Woche guckte ich mir ein Jagdgebiet an welches ziemlich abgelegen war, weit und breit keine Zivilisation vorhanden. Schnell stellte ich fest, dass mein Mobiltelefon keinen Empfang hatte und das GPS die Karte nicht aufbauen konnte. Dieses Gebiet war gebettet zum Nachdenken und genauen planen. Dichter und hoher Baumbestand machten das orientieren ohne Kompass eigentlich sinnlos. In solch einem Gebiet muss man auf alles vorbereitet sein. Ich habe mir angeeignet immer eine Ausrüstung mit dabei zu haben wo ich 24 Stunden lang auf mich allein gestellt sein kann, am besten 72 Stunden. Der Grund ist, derjenige der mit einem Elch Hund jagt muss immer darauf gefasst sein das der Hund mehrere Stunden oder manchmal Tage weg sein kann und dann ist es wichtig den Punkt wo man als letztes Sichtkontakt hatte nicht zu verlassen. Instinktiv wird der Hund wenn er die Lust verloren hat, seine eigene Spur wieder zurückverfolgen von der er gekommen ist. Von daher ist es wichtig dass der Hund dich vorfindet ansonsten würde er weiter durch die Wälder ziehen und nach dir suchen.
Das Snugpak Ionosphere Zelt wurde mir warm empfohlen und letztendlich bestellte ich es vor zwei Wochen. Geliefert wird das Zelt in einem Drybag, so hat man die Möglichkeit dieses ebenfalls außen am Rucksack zu befestigen ohne dass der Inhalt nass wird. Mit 1,485 kg Gewicht merkt man es kaum im Rucksack. Im Drybag findet man das Innenzelt welches aus 190t Nylon mit Polyester Mesh ist, die Zeltplane aus 210t Polyester Ripstop, zwei Zeltstangen und 14 + 2 Reserve Heringen. Alles zusammen gepackt in einen Drybag der eine Größe von 13 x 13 x 45 cm hat.
Das Aufbauen des Innenzeltes liegt unter drei Minuten und macht es durch die farblich gekennzeichneten Zeltstangen ziemlich einfach. Im Innenzelt sind an beiden Seiten große Staufächer vorhanden für eine Kopflampe, Wasserflasche oder ähnliches. Der Eingang und der Eingangsbereich sind ausreichend groß um seinen Rucksack und evtl. einen Hund mit unterzubringen. Die maximale Innenhöhe von 71 cm im Kopfbereich und 46 cm im Fuß Bereich sind ausgiebiger Freiraum für meinen Geschmack. Die Länge beträgt 240 cm. Durch seine großzügige Breite im Fuß Bereich von 96 cm und im Kopf/ Schulterbereich von 110 cm wirkt es nicht wie eine Heringsdose und man bekommt alles untergebracht. Das drüber spannen der Zeltplane und verankern der Heringe liegt bei zwei Minuten. Im Großen und Ganzen wird das Zelt in unter fünf Minuten aufgebaut, ein riesen Vorteil bei Wechsel der Wetterverhältnisse.



Das Ionosphere ist ein extrem kleines und kompaktes Einmannzelt mit niedrigem Profil welches das Zelt sehr windstabil macht und einen ausgezeichneten Wetterschutz gibt. Alle Nähte sind abgeklebt so dass es garantiert wasserdicht ist und es keine böse Überraschung gibt beim Aufwachen. Was den Preis angeht muss ich ehrlich gestehen dass man für einen Preis von ca. 1995 SEK und dieser Qualität lange suchen muss. Einmal mehr zeigt Snugpak das das Preis/ Qualität Verhältnis zur vollsten Zufriedenheit ist. Ich habe das Zelt die letzten Tage getestet und ich muss sagen dass ich bis dato begeistert bin und freue mich schon auf die Jagdsaison. Für mich ist es, das optimale Zelt für die Jagd!

Kommentare

Franz Baumann

Top Testbericht!

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren