Fleischwolf von Braun - Lieber mit Stecker als Kurbeln
Von Ober Jäger am 22. Juni 2015

Hallo an alle Geartester,

ich stelle euch heute einen meiner wertvollsten Küchenhelfer vor, welcher die Verwertung meiner Beute auf das nächste Level gehoben hat: Mein BRAUN Power Plus 1300.
Das Gerät ist soetwas wie das perfekte Einstiegsgerät für elektrische Fleischwölfe, nicht zu teuer und akzeptable Leistung. Der Lieferumfang beschränkt sich voll auf das Wesentliche: Drei verschiedenen Lochscheiben zur Steuerung der Größe des Hackfleisches. Ich nutze ausschließlich die mittlere Größe, da es die perfekte Faser gibt. Geht man bei Wild auf die feinste "Körnung", wird es schmierig von der Konsistenz. Der Ladeteller ist ausreichend groß, um auch was durchzusetzen. Das Messer ist aus rostfreien Stahl. Die Verarbeitung aller Teile ist solide.

Fazit:
Ich habe festegestellt, das man deutlich mehr Hack verarbeitet, wenn man nicht nach alter Väter-Sitte kurbelt und der Arm dabei lang und länger wird. Ganz grundsätzlich habe so auch den Verwertungsgrad meines Wildes noch weiter gesteigert. Ich mache mitlerweile Wildbret zu Hack, welches in alten Tagen noch der Hund bekam. Alles in allem verwerte ich mehr und koche vielseitiger, seit ich nicht mehr drehen muss.


Verbesserungsvorschläge:
Was mir nicht so gut gefällt ist die Lautstärke des Gerätes. Gleiches gilt für die Lautstärke und der Umstand, dass das Gerät schnell heiß wird und das Eiweiß dann schon Gerinnung zeigt. Die Metallteile sind lieder nicht waschmaschinenfast. Aber: Was kann man auch erwarten, wenn das ganze Gerät nur 100 Euro kostet? Ich glaube nicht viel mehr und für mich ist der BRAUN, der perfekte Einstieg...

Das Gerät gibt es unter anderem HIER!

Kommentare

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren