Wie gute ist mein Zielfernrohr? Anleitung zum selber testen...
Von Ober Jäger am 5. Dezember 2016

Hallo zusammen bei GearTester,

für alle die, die sich die Frage stellen, "stimmt etwas mit meinem Zielfernrohr nicht"? Oder die wissen möchten, ob ein Zielfernrohr mit "Ballistikturm wirklich präzise genug" arbeitet für einen weiten Schuss, für die möchte ich hier ein Prüfverfahren vorstellen.

So funktioniert es:


Wir brauchen eine Scheibe, die etwas größer ist als normal. Diese muss einen zentralen Zielpunkt haben. Wir schießen auf 100m einen Schuss, ohne jede Korrektur. (Erster Schuss)
Dann beginnt das "Klicken" am Zielfernrohr:
- Wir drehen 10cm tief und 10cm links und schießen eine Gruppe. (Erste Gruppe)
- Wir klicken 20cm hoch ud schießen die zweite Gruppe mit mindestens drei Schuss.
- 20cm nach rechts und dritte Gruppe
- 20cm tief das selbe (Vierte und letzte Gruppe)
- als letztes gehen wir 10cm links und 10cm hoch, so das wir wieder bei der Ursprungseinstellung sind. Dann letzter Schuss.

Das muss herauskommen:

Wenn die Mechanik des Zielfernrohrs sauber arbeitet, landen wir wieder genau zentral auf der Scheibe, dort wo der erste Schuss liegt. Wenn nicht? Dann Vorgang wiederholen, um sicher zu gehen, das es nicht der "Steuermann" gewesen ist.
So kriegt man raus, ob was nicht stimmt und was das Zielfernrohr zu leisten im Stande ist...

Kommentare

Waidmann

Genau so mache ich es auch. Ist übrigens ein gutes Gefühl, wenn man sich auf gut funktionierende Optik verlassen kann ;-)!

Hans Forstmann

Ich bekam ein solches Schießblatt mal genau so vom Büchsenmacher, als es Zweifel gab... Aber warum nicht selber machen? Erst dann weiß man, was es wert ist!

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren