Rucksack Vorn Deer
Von Deutsch Drahthaar, 14. September 2017

Jeder der schon mal in den Alpen – vor allem in den österreichischen Alpen– gejagt hat, weiß, dass hier noch sehr Traditionell gejagt wird. Dies erkennt man auch sofort an der Jagdausrüstung, Lederhose Hut und der klassische "Waidsack" sind Standard. Unglaublich robust, verfügt über erstaunlich viel Platz und sehr einfach zu reinigen – sofern man eitel ist ;)!
Der Waidsack der mehr oder weniger nur ein Sack mit zwei Tragegurten und oben einer Öffnung ist die zugeschnürt werden kann, hat aber nicht nur Vorteile, wenn es um Tragekomfort geht muss man doch - im Vergleich zu moderneren Modellen klare Abstriche machen und auch ein geordnetes unterbringen von den Jagdutensilien ist nur beding möglich.

Auch ich hatte in häufig in Verwendung und verwende ihn nach wie vor gelegentlich, aber nach einer längeren Tour in den Bergen und einem Anstrengendem Abstieg mit Rücken und Schulterschmerzen, entschied ich mich dazu mich nach einem Upgrade umzusehen!
Neben einem Rucksack mit viel Platz und einem angenehmen trage Komfort sollte er möglichst wenig Geräusche erzeugen, und auch die Möglichkeit bieten die Waffe im Rucksack zu verstauen und angenehm transportieren sowie leicht und schnell entnehmen zu können.
Der Vorn Backpack Deer (http://www.vornequipment.com/index.html) erfüllte auf den ersten Blick alle diese Ansprüche. Und ich nehme es auch gleich vorweg: Nach einem ausgiebigen Praxistest in unterschiedlichen Gegenden und bei unterschiedlichen Jagden konnte mich der Vorn Rucksack voll und ganz überzeugen!
Der Vorn Deer Verfügt über ein Fassungsvermögen von 42l was sich als ausreichend erwiesen hat, auch um einen Gams zu bergen.
Und auch die Waffentragefunktion hat mich – als erste die ich getestet habe – wirklich überzeugt. Weiters hat der Rucksack ausreichend Fächer um alle Jagdutensilien geordnet verstauen zu können.

Im Vergleich zu anderen Rucksäcken mit Waffentragefunktion, ragt beim Vorn die Waffe nicht nur nach oben sondern auch nach unten weg. Dies ist besonders beim Pirschen sehr angenehme da man mit dem Lauf nicht so leicht anstößt! Hat aber auch einen kleinen Nachteil, möchte man sich mit dem Rucksack am Rücken hinsetzten stört die Waffe etwas.



Nach einer erfolgreichen Jagd schätze ich es alles im Rucksack sicher verstauen zu können und dann das Wild bergen zu können ohne das ich durch die Ausrüstung behindert werde oder diese beschädigt wird.
Zum Beispiel nach erfolgreicher Kahlwildjagd im Gebirge, wenn das Wild größere Strecken händisch geborgen werden muss.

Bin ich im Revier mit dem Quad unterwegs kann ich die Waffe gut Geschütz Transportieren ohne eine zusätzliche Tasche oder einen sperrigen Koffer mitnehmen zu müssen.





Und auch wenn es einmal die etwas schwerere und längere „Lanze sein muss“ bewährt sich der Vorn, da die Waffe möglichst nah am Körper getragen wird und die ganze Konstruktion sehr robust ist können auch schwerere Waffen komfortabel getragen werden.



Das größte USP beim Vorn ist aber bestimmt die Möglichkeit mit der linken Hand die Halterung zu lösen und mit der Rechten sofort die Waffe nachvorne zu holen und in den Anschlag bringen zu können.
Einen kleinen Tipp habe ich auch noch, je nach Jagd brauche ich nicht immer den gesamten Stauraum im Hauptfach des Rucksack, um ihn dann etwas kompakter zu haben gebe ich den oberen Teil des Rucksacks in das Hauptfach und schnüre es dann zu! Wie im Bild oben zu sehen, wird dann der Rucksack weniger hoch und nichts wackelt am halb gefüllten Rucksack herum.

Fazit:

Ich kann den Rucksack sehr empfehlen, er ist hochwertig verarbeitet, bietet ausreichend Platz und mit Ihm lassen sich auch schwere Lasten über längere Zeit komfortabel Transportieren. Besonders die Waffentragefunktion hat mich überzeugt, kein herumbaumeln mehr der Waffe, kein Anschlagen am Fernglas, Bäumen oder Steinen mehr. Der Preis für den großen Deer von 399€ ist meiner Meinung nach absolut gerechtfertigt.

Jagdzubehör

Kommentare

Jonas Reinhardt
Danke für diesen starken Bericht mit tollen Bildern! Mir ist mein Jagdrucksack, den ich mal nebenbei für wenige Euros kaufte, vor einigen Wochen aus dem Leim gegangen. Da werde ich diesen mal in die sehr enge Auswahl ziehen ;-). Schön finde ich vor allem, dass der Rucksack scheinbar einen super kompakten Eindruck macht, so wie du schreibst.
Benn
Habe seit über 3 Jahren den Vorn 21 l der ist mir noch lieber wie der größere grade für die Tagestour ist der bestens geeignet . das System ist das beste was ich kenne , gab noch nie Probleme ..... Top Teil . 👍